PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: Schenkungsteuer bei disquotaler Einlage in das Gesellschaftsvermögen einer KG


F√ľhrt ein Gesellschafter dem Gesellschaftsverm√∂gen einer KG im Wege einer Einlage ohne entsprechende Gegenleistung einen Verm√∂genswert zu, der hinsichtlich der H√∂he √ľber den aufgrund seiner Beteiligung an der KG geschuldeten Anteil hinausgeht (disquotale Einlage), kann eine freigebige Zuwendung des Gesellschafters an einen anderen Gesellschafter vorliegen. Der andere Gesellschafter wird dadurch bereichert, dass sich seine √ľber die KG gehaltene Beteiligung am Gesamthandsverm√∂gen entsprechend erh√∂ht. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil entschieden. Weiterlesen

F√ľhrt der Verzicht eines Gesellschafters auf Teilnahme an einer Kapitalerh√∂hung einer Kapitalgesellschaft gegen Wertausgleich zu einer gemischten Schenkung an die Mitgesellschafter?


Das Finanzgericht Baden-W√ľrttemberg hat diese Frage in zwei aktuellen Urteilen verneint. Gesellschafterbeschl√ľsse k√∂nnten den gesetzlichen √úbergang nach dem Handelsgesetzbuch in das Eigenkapital der Kapitalgesellschaft nicht verhindern. Weiterlesen

L√∂st eine disquotale Einlage zuk√ľnftig Schenkungsteuer aus?


Mit dem L√§ndererlass vom 20. Oktober 2010 schloss sich die Finanzverwaltung ‚Äď bis auf Ausnahmen besonders in F√§llen eines Gesamtplans ‚Äď der st√§ndigen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs vom 9. Dezember 2009 an: Nach dieser Rechtsprechung handelt es sich bei der disquotalen Einlage eines Gesellschafters in die Kapitalgesellschaft, die in einem rechtlichen Zusammenhang mit dem Gemeinschaftszweck steht, um keine schenkungsteuerbare Bereicherung bei den anderen Anteilseignern, deren Wert der Anteile dadurch steigt. In letzter Zeit wurde jedoch immer h√§ufiger diskutiert, ob Einlagen, die von den Beteiligungsquoten abweichen, nicht den Tatbestand einer freigebigen Zuwendung nach ¬ß 7 Absatz 1 Nummer 1 Erbschaftssteuergesetz erf√ľllen. ‚Äď Was Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft beachten sollten, fasst der aktuelle Beitrag f√ľr Sie zusammen.

Weiterlesen