PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Kein Abzug ausländischer Steuern in Missbrauchsfällen


Der Bundesfinanzhof setzt der Möglichkeit des Abzugs ausländischer Steuern Grenzen: Sind dem Steuerpflichtigen aufgrund einer bestimmten missbräuchlichen Gestaltung Gewinnausschüttungen einer GmbH zuzurechnen, kann er die von der zwischengeschalteten Gesellschaft im Ausland gezahlte Dividendensteuer nicht von seinen Einkünften abziehen. Weiterlesen

Keine Anrechnung ausländischer Steuern bei Gestaltungsmissbrauch


Bei Zurechnung einer ausländischen Gesellschaftskonstruktion an den unbeschränkt steuerpflichtigen Gesellschafter und vorliegendem Gestaltungsmissbrauch ist eine Anrechnung bzw. ein Abzug der auf der Ebene der ausländischen Gesellschaft einbehaltenen ausländischen Steuer beim Gesellschafter ausgeschlossen. So hat das Niedersächsische Finanzgericht entschieden. Der Bundesfinanzhof ist nun auf den Plan gerufen. Weiterlesen