PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Verpflegungsmehraufwendungen bei Einsatz an ständig wechselnden Tätigkeitsstätten


Die H√∂he der Mehraufwendungen f√ľr die Verpflegung richtet sich bei st√§ndig wechselnden T√§tigkeitsst√§tten nach der Abwesenheitsdauer des Arbeitnehmers von seiner Wohnung am Ort des Lebensmittelpunkts. Das gilt nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs auch dann, wenn der Arbeitnehmer stets in derselben ausw√§rtigen Unterkunft n√§chtigt.

Weiterlesen

steuern+recht aktuell – Ausgabe 8, Dezember 2014


Einige Themen der aktuellen Ausgabe:

Bundestag beschlie√üt Zollkodex-Anpassungsgesetz, Versch√§rfungen bei der strafbefreienden Selbstanzeige beschlossen, Urteilsverk√ľndung zur Verfassungsm√§√üigkeit der Erbschaftsteuer, Niederlassung als Empf√§nger einer Dienstleistung, Verlustausgleichsbeschr√§nkung bei Termingesch√§ften innerhalb eines Konzerns. Weiterlesen

Bundestag beschließt Zollkodex-Anpassungsgesetz


Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages haben in ihrer Sitzung am 4. Dezember 2014 das Zollkodex-Anpassungsgesetz beschlossen. Die geplante Verabschiedung im Bundesrat ist f√ľr den 19. Dezember 2014 vorgesehen.

Weiterlesen

Tarifbeg√ľnstigung f√ľr mehrj√§hrige T√§tigkeiten auch bei Gewinneink√ľnften m√∂glich


Tarifbeg√ľnstigte au√üerordentliche Eink√ľnfte f√ľr eine mehrj√§hrige T√§tigkeit k√∂nnen auch bei Steuerpflichtigen vorliegen, die gewerblich t√§tig sind und wenn die Eink√ľnfte aufgrund einer vorangegangenen rechtlichen Auseinandersetzung atypisch zusammengeballt zuflie√üen. Weiterlesen

Unentgeltliche √úberlassung von Gesch√§ftsf√ľhrerwohnungen schlie√üt Vorsteuerabzug aus


√úberl√§sst der Unternehmer einem Gesch√§ftsf√ľhrer unentgeltlich einen Wohn-Pavillon einschlie√ülich Einrichtung, liegt dies auch dann nicht im √ľberwiegend unternehmerischen Interesse, wenn die Voraussetzungen einer doppelten Haushaltsf√ľhrung gegeben w√§ren. Weiterlesen

Anerkennung von Spenden durch Verzicht auf vereinbarten Aufwandersatz


Der Verzicht auf Aufwendungsersatz ist unter bestimmten Umst√§nden steuerlich als Spende absetzbar, ohne dass ein Geldfluss stattfindet. Das Bundesfinanzministerium hat nun ein √§lteres, noch aus dem Jahr 1999 stammendes Schreiben zur steuerlichen Anerkennung von Aufwandsspenden und R√ľckspenden aktualisiert. Weiterlesen

Verrechnung von Optionspr√§mien mit Verlusten aus privaten Ver√§u√üerungsgesch√§ften f√ľr Altjahre verfassungsrechtlich zul√§ssig?


Der Bundesfinanzhof hatte ‚Äď noch zu altem Einkommensteuerrecht – eine Verrechnung der negativen Eink√ľnfte aus privaten Ver√§u√üerungsgesch√§ften mit positiven Eink√ľnften aus Stillhalteroptionen abgelehnt. Es bestehen jedoch noch verfassungsrechtliche Restzweifel an der Besteuerung von Options- und Stillhaltergesch√§ften in den Jahren 1996, 1998 ‚Äď 2000. Weiterlesen

Kein Abzug bei betrieblicher Nutzung eines zum Betriebsvermögen des Ehegatten gehörenden PKW


Nutzt ein Steuerpflichtiger in seinem Betrieb gelegentlich einen zum Betriebsverm√∂gen seines Ehegatten geh√∂renden PKW, ohne hierf√ľr Aufwendungen zu tragen, kann er f√ľr die betriebliche Nutzung keine Betriebsausgaben abziehen. Der Bundesfinanzhof geht davon aus, dass die Nutzung des PKW durch die Anwendung der sog. 1%-Regelung durch den Ehegatten abgegolten ist. Weiterlesen

Abzugsverbot privater Versorgungsleistungen bei beschränkter Steuerpflicht möglicherweise unionsrechtswidrig


Der Generalanwalt kommt in seinen Schlussanträgen zu dem Ergebnis, dass die deutsche Regelung, private Versorgungsleistungen eines hier beschränkt Steuerpflichtigen im Zusammenhang mit einer Übertragung von Ertrag bringendem inländischen Vermögen nicht zum Abzug als Sonderausgaben zuzulassen, gegen die Kapitalverkehrsfreiheit verstößt. Weiterlesen

Finanzministerium veröffentlicht Anwendungsschreiben zu den GoBD


Das Bundesfinanzministerium hat jetzt ein Schreiben √ľber die Grunds√§tze zur ordnungsm√§√üigen F√ľhrung und Aufbewahrung von B√ľchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) ver√∂ffentlicht. Weiterlesen