PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Besteuerung von Restguthaben bei Prepaid-Verträgen


Nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) sind die dem Provider bei Prepaid-Verträgen endgültig verbliebenen Restguthaben nachträgliches Entgelt für die eröffnete Nutzung der von ihm zur Verfügung gestellten Infrastruktur, die insbesondere die mobile Erreichbarkeit der Prepaid-Kunden ermöglichte. Weiterlesen

Ausfuhrerstattung umsatzsteuerlich kein Entgelt von dritter Seite


Ist die von einem Hersteller von Milchprodukten für seine steuerpflichtigen Lieferungen bezogene Ausfuhrerstattung der EU Teil des umsatzsteuerlichen Entgelts? Das Finanzgericht hatte diese Frage zunächst bejaht und die gezahlten Exportsubventionen als Entgelt Dritter nach § 10 Abs. 1 Satz 3 Umsatzsteuergesetz angesehen. Zu Unrecht, wie der Bundesfinanzhof befand. Weiterlesen

Keine Minderung der Bemessungsgrundlage bei Forderungsabtretung unter Nennwert


Werden Entgeltansprüche aus umsatzsteuerpflichtigen Leistungen zu einem unter dem Nennwert liegenden Preis abgetreten, bemisst sich das Entgelt nach den vom Leistungsempfänger tatsächlich geleisteten Zahlungen und nicht nach dem für die Abtretung vereinbarten Forderungskaufpreis.

Weiterlesen