PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Neuer Umwandlungssteuererlass


Mit Inkrafttreten des Gesetzes √ľber steuerliche Begleitma√ünahmen zur Einf√ľhrung der europ√§ischen Gesellschaft und zur √Ąnderung weiterer steuerrechtlicher Vorschriften (SEStEG) im Jahre 2006 hat sich das Umwandlungssteuerrecht grundlegend ge√§ndert. Nunmehr f√ľnf Jahre sp√§ter soll jetzt der Umwandlungssteuererlass 2011 die mit der Fortentwicklung des deutschen Umwandlungssteuerrechts verbundenen Zweifels- und Auslegungsfragen kl√§ren. Mit zum Teil gravierenden Folgen f√ľr die Unternehmen. In einigen F√§llen besteht sogar sofortiger Handlungsbedarf, um von der bisherigen f√ľr den Steuerpflichtigen g√ľnstigeren Verwaltungsauffassung zu profitieren. Denn grunds√§tzlich gilt der Erlass f√ľr alle offenen F√§lle, auf die das SEStEG anzuwenden ist. Allerdings ist die Finanzverwaltung in Teilen den Forderungen nach √úbergangsregelungen f√ľr bis zum Datum der Ver√∂ffentlichung des Erlasses im Bundessteuerblatt (erfolgt voraussichtlich am 6. Dezember 2011) durchgef√ľhrte Umstrukturierungen nachgekommen. Der nachfolgende Beitrag greift einige der wesentlichen √Ąnderungen des 172 Seiten umfassenden Regelwerks auf.

Weiterlesen