PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Beschränkte Steuerpflicht bei Arbeitnehmertätigkeit für privates Entwicklungshilfeunternehmen


Ein Arbeitnehmer, der von seinem privaten Arbeitgeber im Rahmen eines aus öffentlichen Mitteln finanzierten Projekts im Ausland eingesetzt wird, ist mit seinem Arbeitslohn beschränkt einkommensteuerpflichtig. In seinem Urteil beleuchtet der Bundesfinanzhof das Besteuerungsrecht Deutschlands für Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit, die ein Steuerpflichtiger im Rahmen seiner Entsendung nach Kenia erhielt. Weiterlesen

DBA-Indonesien: Besteuerungsrecht nach der sog. Entwicklungshelferklausel


Das Besteuerungsrecht eines in Indonesien tätigen Mitarbeiters der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GmbH (GTZ) steht grundsätzlich Deutschland zu, wenn die Vergütung von dort gezahlt wird und zwar auch dann, wenn sich die Bereitstellung der Mittel nur auf einen Teil der Gesamtvergütung bezieht. Weiterlesen

Beschränkung des Auslandstätigkeitserlasses auf inländische Arbeitgeber unionswidrig


Die Steuerbefreiung nach dem Auslandstätigkeitserlass wird nur gewährt, wenn der in Deutschland wohnhafte Steuerpflichtige von einem dort ansässigen Arbeitgeber beschäftigt wird, nicht aber, wenn er von einem Arbeitgeber mit Sitz in einem anderen Mitgliedstaat beschäftigt wird. Diese unterschiedliche Behandlung stellt einen Verstoß gegen das unionsrechtlich verbürgte Recht auf Freizügigkeit der Arbeitnehmer dar. Weiterlesen