PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Grunderwerbsteuer: Erbengemeinschaft als selbständiger Rechtsträger


Vereinigen sich mindestens 95 % der Anteile an einer grundbesitzenden Gesellschaft in der Hand einer Erbengemeinschaft, wird diese grunderwerbsteuerlich so behandelt, als habe sie das Grundst√ľck von der Gesellschaft erworben. Auf die einzelnen Erbanteile der Miterben ist dagegen nicht abzustellen, weil die Erbengemeinschaft als einheitlicher Rechtstr√§ger anzusehen ist. Ein sp√§terer dar√ľberhinausgehender Hinzuerwerb unterliegt¬†jedoch nicht nochmals der Steuer. Weiterlesen

Entgeltlicher Erwerb nur in Höhe der Gegenleistung des Vermächtnisnehmers


Bei einem teilentgeltlichen Erwerb eines Grundst√ľcks ist der Anschaffungsvorgang in einen entgeltlichen und einen unentgeltlichen Teil nach dem Verh√§ltnis des Entgelts zu dem gesamten Verkehrswert aufzuteilen. Bei einem sp√§teren Verkauf darf zur Ermittlung des privaten Ver√§u√üerungsgewinns der Ver√§u√üerungspreis dem entgeltlichen Teil der Anschaffungskosten ebenfalls nur anteilig gegen√ľbergestellt werden.

Weiterlesen