PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Bindungswirkung eines Feststellungsbescheids über passive Einkünfte


Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass ein Bescheid über die gesonderte Feststellung von Besteuerungsgrundlagen nach § 18 Außensteuergesetz auch dann für die inländische Steuerfestsetzung Bindungswirkung entfaltet, wenn die dort getroffene Hinzurechnung dieser passiven Einkünfte unionsrechtlichen Grundfreiheiten widerspricht. Weiterlesen

Personengesellschaft kein Adressat von Feststellungsbescheiden


Sowohl Feststellungsbescheide (Feststellung der Einkünftezurechnung bei mehreren Beteiligten) als auch die Bescheide zur Feststellung von Besteuerungsgrundlagen sind nicht an die Personengesellschaft selbst, sondern an die an ihr beteiligten Gesellschafter (Mitunternehmer) zu richten. Anderenfalls sind die Bescheide nichtig. Mit dieser Aussage ändert der Bundesfinanzhof seine anderslautende Rechtsprechung aus dem Jahr 2007. Weiterlesen

Einspruchsbefugnis bei Übernahme der Schenkungsteuer durch den Schenker


Übernimmt ein Erblasser die Schenkungsteuer anstelle des Empfängers der Zuwendung, kann er den gegen diesen ergangenen Bescheid über die gesonderte Feststellung des Werts des zugewendeten Grundstücks anfechten auch wenn der Feststellungsbescheid nicht an ihn selbst bekanntgegeben wurde.

Weiterlesen

Jahressteuergesetz 2010: Bindung des Verlust-Feststellungsbescheides an den Steuer-Festsetzungsbescheid


Mit der Neufassung des Einkommensteuergesetzes im Jahressteuergesetz 2010 (Paragraf 10 d Absatz 4 Sätze 4 und 5) wurden die Entscheidungen des Bundesfinanzhofs vom 17. September 2008 und 14. Juli 2009 gegenstandslos. Denen zufolge ließ sich ein Verlust auch erstmalig gesondert feststellen, wenn der Bescheid zur Einkommen- oder Körperschaftsteuer oder zum Gewerbesteuermessbetrag schon bestandskräftig und daher nicht mehr änderbar war und darin auch keine nicht ausgeglichenen negativen Einkünfte berücksichtigt wurden. Diese Unabhängigkeit des Erlasses eines Verlust-Feststellungsbescheids von der verfahrensrechtlichen Änderungsmöglichkeit des entsprechenden Steuerbescheids ist nun durch das Jahressteuergesetz 2010 Vergangenheit. Stattdessen wird eine Bindungswirkung für die Verlust-Feststellung durch den korrespondierenden Steuerbescheid normiert.

Weiterlesen