PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Höchstbetrag bei Anrechnung fiktiver brasilianischer Quellensteuer


Bei der Berechnung der ausl√§ndischen Eink√ľnfte muss neben dem Bruttobetrag der Zinsen aus einer Kapitalanlage auch der Verlust aus einem von der tats√§chlichen Kursentwicklung unabh√§ngigen W√§hrungstermingesch√§ft mindernd ber√ľcksichtigt werden, sofern beide Gesch√§fte eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies kann dann zu einer erheblichen Reduzierung der anrechenbaren fiktiven Steuer f√ľhren.

Weiterlesen

Keine Anrechnung fiktiver Quellensteuer auf St√ľckzinsen


St√ľckzinsen aus dem Verkauf einer brasilianischen Anleihe geh√∂ren nicht zu den Eink√ľnften aus Schuldverschreibungen oder aus Forderungen im Sinne des Doppelbesteuerungsabkommens mit Brasilien und erm√∂glichen folglich auch keine Anrechnung fiktiver Quellensteuer.

 

Weiterlesen