PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Passivierung von Filmförderdarlehen


Ist ein Filmförderdarlehen nur aus in einem bestimmten Zeitraum erzielten (zukünftigen) Verwertungserlösen zu tilgen, beschränkt sich die Passivierung des Darlehens dem Grunde und der Höhe nach auf den tilgungspflichtigen Anteil der Erlöse. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil zu § 5 Abs. 2a des Einkommensteuergesetzes (EStG) entschieden. Weiterlesen

Bilanzierung der Rückzahlungsverpflichtung eines Filmförderdarlehens


Wie sind Verpflichtungen, die nur bei künftigem Gewinnanfall zu erfüllen sind, bilanziell zu erfassen? Speziell dann, wenn Einnahmen beziehungsweise Gewinne anfallen, die zu einer Rückzahlung der Schuld verpflichten? Sobald Einnahmen oder Gewinne anfallen, so die Auffassung des Finanzgerichts München, die zu einer Rückzahlung der Schuld verpflichten, finden hinsichtlich der Passivierung die allgemeinen steuerlichen Grundsätze Anwendung. Weiterlesen