PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Investitionsabzugsbetrag: Bundesfinanzhof konkretisiert Erfordernis der Investitionsabsicht


In zwei Urteilen klärt der Bundesfinanzhof Zweifelsfragen zum Investitionsabzugsbetrag nach § 7g Einkommensteuergesetz. Der Steuerpflichtige trägt danach die Darlegungs- und Feststellungslast für die Investitionsabsicht. Auf einen Finanzierungszusammenhang stellen die obersten Finanzrichter in Abweichung von früherer Rechtsprechung nicht mehr ab.

Weiterlesen

Finanzierungskosten bei nur mittelbarer KG-Beteiligung weiterhin abzugsfähig?


Der Finanzierungszusammenhang von Gesellschafterdarlehen wird nicht dadurch gelöst, dass der Mitunternehmer seine Beteiligung gegen die Gewährung von Gesellschaftsrechten in eine andere Personengesellschaft einbringt. Das Finanzgericht Düsseldorf hat entschieden, dass in dem Fall einer dann nur mittelbaren Beteiligung auch weiterhin die Schuldzinsen als Sonderbetriebsausgaben berücksichtigt werden können. Weiterlesen

Antrag auf Investitionsabzugsbetrag nach einer Außenprüfung


Ein Investitionsabzugsbetrag darf nach Auffassung des Bundesfinanzhofs nicht allein deshalb versagt werden, weil der Antrag erst nach einer Außenprüfung gestellt wird. Die Steuervergünstigung kann danach entgegen der Auffassung der Finanzverwaltung zur Kompensation eines Steuermehrergebnisses der Außenprüfung eingesetzt werden.

Weiterlesen

Keine Ansparabschreibung bei späterer Buchwerteinbringung


Eine Ansparabschreibung darf nicht vorgenommen werden, wenn im Zeitpunkt ihrer Geltendmachung bereits feststeht, dass der Betrieb zu Buchwerten in eine Kapitalgesellschaft eingebracht wird. Dies hat der Große Senat des Bundesfinanzhofs aufgrund divergierender Ansichten zwischen X. und I. Senat entschieden. Weiterlesen