PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Vorsteuerberichtigung statt Entnahmebesteuerung bei verspäteter Gebäude-Zuordnung


Eine erst durch die verspätete Abgabe der Umsatzsteuer-Jahreserklärung erfolgte und damit nicht mehr rechtzeitige Dokumentation der Zuordnungsentscheidung eines gemischt-genutzten Gebäudes führt zum Verlust des Vorsteuerabzugs. Die Voraussetzungen für die Besteuerung einer Verwendungsentnahme liegen insofern nicht vor. Weiterlesen

EuGH zur Vorsteueraufteilung nach Umsätzen


Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hält es grundsätzlich für denkbar, dass bei Aufteilung der Vorsteuern auch ein anderer als der unionsrechtlich in Artikel 17 Abs. 5 der Sechsten Mehrwertsteuerrichtlinie vorgesehene Umsatzschlüssel angewendet werden darf, hat dies allerdings an bestimmte Voraussetzungen geknüpft und die nationalen Gerichte in die Pflicht genommen. Weiterlesen