PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

√úbertragung von Anteilen an geschlossenen Immobilienfonds


√úbertr√§gt der Steuerpflichtige einen fremdfinanzierten Anteil an einem geschlossenen Immobilienfonds in Erf√ľllung einer Vergleichsvereinbarung und verzichtet das Kreditinstitut im Gegenzug teilweise auf die R√ľckzahlung des restlichen Darlehens, kann nach Auffassung des Bundesfinanzhofs ein privates Ver√§u√üerungsgesch√§ft vorliegen.

Weiterlesen

Zuweisung von Verlustanteilen: Inkrafttreten des § 15b Einkommensteuergesetz bei geschlossenen Fonds


Mit aktuell ver√∂ffentlichtem Urteil hat der Bundesfinanzhof zum zeitlichen Anwendungsbereich der Verlustverrechnungsbeschr√§nkung des ¬ß 15b Einkommensteuergesetz f√ľr geschlossene Fonds Stellung genommen.

Weiterlesen

Haftungsverg√ľtung geschlossener Fonds: Leistung des Komplement√§rs insgesamt umsatzsteuerpflichtig


Die Haftung des gesch√§ftsf√ľhrungs- und vertretungsberechtigten Komplement√§rs ist Teil einer einheitlichen Leistung, die Gesch√§ftsf√ľhrung, Vertretung und Haftung umfasst. F√ľr den auf die Haftung entfallenden Verg√ľtungsanteil besteht keine Steuerfreiheit. Mit dem aktuell ver√∂ffentlichten Urteil entschied der Bundesfinanzhof (BFH) damit, dass  sog. Haftungsverg√ľtungen, die geschlossene Fonds an ihre Gesellschafter zahlen, nicht umsatzsteuerfrei sind. Das Urteil betrifft nicht nur Immobilienfonds, sondern alle als Personen- oder Personenhandelsgesellschaften konzipierten Fonds, die ihren gesch√§ftsf√ľhrungs- und vertretungsbefugten Gesellschaftern gewinnunabh√§ngige Haftungsverg√ľtungen zahlen und die aufgrund ihrer beispielsweisen verm√∂gensverwaltenden T√§tigkeit nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt sind. Keine Auswirkungen hat das Urteil auf Fonds, die entweder zum Beispiel als Leasingfonds origin√§r umsatzsteuerpflichtige Leistungen erbringen oder bei der Vermietung von Gesch√§ftsimmobilien aufgrund einer sog. Option zur Umsatzsteuerpflicht zum Vorsteuerabzug berechtigt sind.

Weiterlesen