PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Keine Zusammenfassung von Feststellungen für doppelstöckige Personengesellschaft


Ist eine Personengesellschaft atypisch still an einer Kapitalgesellschaft beteiligt, dürfen die Feststellungen der Einkünfte aus der Personengesellschaft und aus der atypisch stillen Gesellschaft nicht in einem einheitlichen Feststellungsbescheid getroffen werden. Weiterlesen

Auslegung des Investmentsteuergesetzes bei Personen-Investitionsgesellschaften


Das Bundesfinanzministerium trifft einige klarstellende Anmerkungen zum Anwendungsbereich des § 18 Investmentsteuergesetz. Dabei wird explizit und kurz auf die Wahrnehmung von steuerlichen Pflichten eines Vertreters einer Investmentkommanditgesellschaft und auf die gesonderte und einheitliche Feststellung der Einkünfte eingegangen. Weiterlesen