PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: Eingeschr√§nkte Abf√§rbewirkung bei Beteiligungseink√ľnften einer Personengesellschaft


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass Eink√ľnfte einer Personengesellschaft aus Vermietung und Verpachtung oder Kapitalverm√∂gen aufgrund zus√§tzlicher gewerblicher Beteiligungseink√ľnfte bei der Einkommensteuer in gewerbliche Eink√ľnfte umqualifiziert werden, aber nicht der Gewerbesteuer unterliegen. Weiterlesen

Update: Unterliegen Aufwendungen f√ľr Zinsswap-Gesch√§ft der Zinsschranke?


Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg hat entschieden, dass Aufwendungen f√ľr ein Zinsswap-Gesch√§ft nur dann Zinsaufwendungen im Sinne der Zinsschranke sind, wenn sie eine wirtschaftliche Einheit mit dem zugrundeliegenden Darlehensvertrag bilden. Weiterlesen

Gewerbesteuerliche Hinzurechnung von Gewinnanteilen eines im Drittland ansässigen stillen Gesellschafters


Die Hinzurechnungsvorschrift des ¬ß 8 Nr. 3 Gewerbesteuergesetz a.F. verst√∂√üt nach einem Urteil des Finanzgerichts D√ľsseldorf bei einem in den USA ans√§ssigen stillen Gesellschafter nicht gegen das Diskriminierungsverbot des DBA USA und die Kapitalverkehrsfreiheit. Weiterlesen

Update: Keine gewerbesteuerrechtliche Hinzurechnung von Mietzinsen, die zu den Herstellungskosten unterjährig ausgeschiedenen Umlaufvermögens gehören


Miet- und Pachtzinsen f√ľr die Benutzung von beweglichen Wirtschaftsg√ľtern des Anlageverm√∂gens sind dem Gewinn aus Gewerbebetrieb nicht nach ¬ß 8 Nr. 1 Buchst. d GewStG hinzuzurechnen, soweit sie in die Herstellungskosten von Wirtschaftsg√ľtern des Umlaufverm√∂gens einzubeziehen sind. Insoweit reicht es aus, dass die Miet- und Pachtzinsen als Herstellungskosten aktiviert worden w√§ren, wenn sich das Wirtschaftsgut am Bilanzstichtag noch im Betriebsverm√∂gen befunden und deshalb h√§tte aktiviert werden m√ľssen. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil entschieden. Weiterlesen

Hinzurechnung des Gewinnanteils eines in USA ansässigen stillen Gesellschafters nach § 8 Nr. 3 Gewerbesteuergesetz


Nach einem nicht rechtskr√§ftigen Urteil des Finanzgerichts D√ľsseldorf verst√∂√üt die Hinzurechnungsvorschrift des ¬ß 8 Nr. 3 Gewerbesteuergesetz (in der f√ľr 2000 geltenden Fassung) bei einem in den USA (Drittstaat) ans√§ssigen stillen Gesellschafter nicht gegen das Diskriminierungsverbot des DBA USA und die Kapitalverkehrsfreiheit. Weiterlesen

Mitunternehmerische Betriebsaufspaltung: Beherrschungsidentität bei treuhänderischer Bindung der mehrheitlich an einer Besitzgesellschaft beteiligten Kommanditistin


Hat die mehrheitlich an einer Betriebsgesellschaft beteiligte Kommanditistin einer Besitzgesellschaft aufgrund der ihr als Treuh√§nderin gegen√ľber Treugebern obliegenden Treuepflicht in der Gesellschafterversammlung der Besitz-KG ihre eigenen Interessen √ľberwiegend den Interessen der Treugeber unterzuordnen, so scheidet die Annahme einer personellen Verflechtung als Voraussetzung einer Betriebsaufspaltung aus. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil entschieden. Weiterlesen

Ausschluss der erweiterten K√ľrzung nach ¬ß 9 Nr. 1 Satz 5 Nr. 1a GewStG gilt auch, wenn der Gesellschafter nicht gewerbesteuerpflichtig ist


Das Finanzgericht D√ľsseldorf hat zu der Frage Stellung genommen, ob der Ausschluss der erweiterten K√ľrzung f√ľr Sonderverg√ľtungen auch gilt, wenn der Gesellschafter nicht der Gewerbesteuer unterliegt. Weiterlesen

Gesellschafterwechsel in doppelt- und mehrstöckigen Personengesellschaften und Auswirkungen auf die gewerbesteuerliche Verlustverrechnung


Nach den vorliegenden gleich lautenden Erlassen der obersten Finanzbeh√∂rden der L√§nder sind die Grunds√§tze des BFH-Urteils vom 24. April 2014, wonach die atypisch stille Beteiligung eines Kommanditisten an der KG zu einer teilweisen Verrechenbarkeit des Gewerbeertrags der atypisch stillen Gesellschaft mit dem festgestellten vortragsf√§higen Gewerbeverlust der KG f√ľhrt, √ľber den entschiedenen Einzelfall hinaus nicht anzuwenden. Weiterlesen