PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Gewerbesteuer: Hinzurechnung von Nebenkosten bei Leasingverträgen


Der Begriff ‚ÄěLeasingraten‚Äú im Rahmen der gewerbesteuerlich vorzunehmenden Hinzurechnung ist nach einem Urteil des Finanzgerichts M√ľnchen in einem wirtschaftlichen Sinn zu verstehen. Ob und welche als Nebenkosten bezeichneten Entgeltbestandteile dabei als Leasingraten hinzuzurechnen sind, bestimme sich nach der sogenannten ‚Äěgesetzes-typischen Lastenverteilung‚Äú eines Miet- und Pachtvertrags. Weiterlesen

Abzugsfähigkeit der Gewerbesteuer als Veräußerungskosten


Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs gilt das Betriebsausgaben-Abzugsverbot der Gewerbesteuer nur f√ľr den Schuldner der Gewerbesteuer und nicht f√ľr denjenigen, der sich vertraglich zur √úbernahme der Gewerbesteuerbelastung verpflichtet. Weiterlesen

Leasing: Gewerbesteuerliche Hinzurechnung auch in Weitervermietungsfällen


Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs muss auch bei einer Betriebs-Leasinggesellschaft, die im sogenannten Doppelstockmodell als Finanzierungsgesellschaft zwischengeschaltet ist, eine gewerbesteuerliche Hinzurechnung der in den Leasingraten enthaltenen fiktiven Zinsanteilen erfolgen. Weiterlesen

Erweiterte Gewerbesteuerk√ľrzung auch bei Beteiligung an grundst√ľcksverwaltender Gesellschaft m√∂glich


Unterliegt eine grundst√ľcksverwaltende Gesellschaft nur kraft ihrer Rechtsform der Gewerbesteuer, kann sie nach einem heute ver√∂ffentlichten Beschluss des Gro√üen Senats des Bundesfinanzhofs die erweiterte K√ľrzung bei der Gewerbesteuer auch dann in Anspruch nehmen, wenn sie an einer rein grundst√ľcksverwaltenden, nicht gewerblich gepr√§gten Personengesellschaft beteiligt ist. Weiterlesen

Gewerbesteuerliche Hinzurechnung der Schuldzinsen bei Cash-Pooling


Soll- und Habenzinsen, die aus wechselseitig gew√§hrten Darlehen innerhalb eines Cash-Pools entstehen, sind bei der gewerbesteuerrechtlichen Hinzurechnung der Schuldzinsen in begrenztem Umfang miteinander verrechenbar. Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs sind die vielf√§ltigen wechselseitigen Schuldverh√§ltnisse innerhalb eines Cash-Pools bankarbeitst√§glich zusammenzufassen und fortzuschreiben. Nur der Zins, der f√ľr einen gegebenenfalls verbleibenden Schuldsaldo entsteht, ist hinzurechnungsf√§hig. Weiterlesen

Gewerbesteuer: Keine Hinzurechnung der Mietzinsen f√ľr Messefl√§chen


Das Finanzgericht D√ľsseldorf hat entschieden, dass die Anmietung eines Messestands nicht nur im Weitervermietungsfall nicht der gewerbesteuerrechtlichen Hinzurechnung nach ¬ß 8 Nr. 1 Buchstaben d und e Gewerbesteuergesetz unterliegt, sondern auch im Fall der Anmietung durch den Endnutzer (Messeaussteller). Weiterlesen

Unternehmerischer Beurteilungsspielraum bei erweiterter gewerbesteuerlicher K√ľrzung f√ľr Grundst√ľcksunternehmen


Zur Frage, ob Nebent√§tigkeiten f√ľr die sogenannte erweiterte gewerbesteuerliche K√ľrzung sch√§dlich sind, hat das Finanzgericht M√ľnster entschieden, dass dem Steuerpflichtigen ein unternehmerischer Beurteilungsspielraum zukommt und die Nebent√§tigkeit nicht die einzig denkbare oder im Vergleich zu s√§mtlichen Nutzungsm√∂glichkeiten die wirtschaftlich sinnvollste Grundst√ľcksnutzung sein muss. Weiterlesen

Finanzverwaltung zur unionskonformen Auslegung des gewerbesteuerlichen Schachtelprivilegs


In einem koordinierten Erlass haben die Finanzbehörden der Länder die Konsequenzen aus dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 20. September 2018 zur Unionswidrigkeit des Aktivitätsvorbehalts des gewerbesteuerlichen Schachtelprivilegs gezogen. Weiterlesen

Gewerbesteuerliches Schachtelprivileg bei doppelt ansässigen Gesellschaften


Nach einem Urteil des Hessischen Finanzgerichts ist das gewerbesteuerliche Schachtelprivileg nach ¬ß 9 Nr. 2a Gewerbesteuergesetz bei Aussch√ľttungen von Gesellschaften ausl√§ndischer Rechtsform zu gew√§hren – sofern diese nach deutschem Verst√§ndnis als Kapitalgesellschaft zu qualifizieren sind und ihren Ort der Gesch√§ftsleitung und somit eine Betriebsst√§tte im Inland haben. Weiterlesen