PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Maßgeblichkeit ausländischer Buchführungspflichten im Besteuerungsverfahren


Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs ist eine auf ausländischem Recht beruhende Buchführungspflicht eines Steuerpflichtigen zugleich als Mitwirkungspflicht im inländischen Steuerverfahren zu beurteilen. Für den Steuerpflichtigen ergibt sich der Vorteil, dass er die ohnehin zu fertigenden Buchführungsunterlagen zugleich auch für Steuerzwecke verwenden kann. Weiterlesen

Vermietung eines häuslichen Arbeitszimmers führt zu gewerblichen Einkünften


Der Bundesfinanzhof hat zur Frage der Vermietung eines Arbeitszimmers eines Gewerbetreibenden an dessen Auftraggeber Stellung bezogen. Die Steuerpflichtige war dort ausschließlich für den Auftraggeber tätig und muss die Mieteinnahmen als gewerbliche Einkünfte, und nicht als solche aus Vermietung und Verpachtung, versteuern. Darüber hinaus sind die Aufwendungen für diesen Raum nach Meinung der obersten Steuerrichter auch keine Betriebsausgaben. Weiterlesen

Buchführungspflicht einer ausländischen Immobilienkapitalgesellschaft


Das Finanzgericht Sachsen-Anhalt hat die Buchführungspflicht einer in Deutschland mit Vermietungseinkünften beschränkt steuerpflichtigen Aktiengesellschaft liechtensteinischen Rechts ohne Betriebsstätte oder ständigen Vertreter in Deutschland bejaht. Weiterlesen

Niedrigerer AfA-Satz für ausländische Gesellschaften – ein Verstoß gegen die Kapitalverkehrsfreiheit?


Das Finanzgericht Köln hatte sich bezüglich der noch bis einschließlich 2008 geltenden Rechtslage mit der Frage zu befassen, in welcher Höhe eine luxemburgische Kapitalgesellschaft in Deutschland Abschreibungen auf hier erworbene Immobilien, die nicht zu Wohnzwecken genutzt werden, geltend machen kann. Der Argumentation der Gesellschaft, die unterschiedliche Behandlung von inländischen und ausländischen Kapitalgesellschaften (AfA-Satz von 3% gegenüber 2% für beschränkt Steuerpflichtige) verstoße gegen die Kapitalverkehrsfreiheit, stimmte das Finanzgericht im Ergebnis zu. Allerdings hat der Bundesfinanzhof noch das letzte Wort. Weiterlesen

Beschränkte Steuerpflicht bei inländischen Vermietungseinkünften


Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat sich zu Fragen der Buchführungspflicht, Gewinnermittlung, Abschreibung, Bewertung des Vermögens und zum Besteuerungsverfahren bei der Ermittlung von beschränkt steuerpflichtigen Einkünften aus Vermietung und Verpachtung nach der ab dem Veranlagungszeitraum 2009 geänderten Rechtslage geäußert.

Weiterlesen