PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: Sonderumlagen als Gewinnminderungen i.S. des § 8b Abs. 6 KStG


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem Urteil entschieden, dass Zahlungen eines Betriebs gewerblicher Art in Form von Sonderumlagen an einen öffentlich-rechtlichen Verband, die dem Ausgleich eines Bilanzverlusts aus der Teilwertabschreibung auf dessen Beteiligung an einer Anstalt des öffentlichen Rechts dienen, dem Abzugsverbot des § 8b Abs. 6 Satz 2 i.V.m. Abs. 3 Satz 3 Körperschaftssteuergesetz (KStG) unterstehen. Weiterlesen

Körperschaftsteuerliche Behandlung von Fremdwährungsverlusten in Konzernfällen


Das Nieders√§chsische Landesamt f√ľr Steuern (LfSt Niedersachsen) hat einen Erlass zur Anwendung des ¬ß 8b Abs. 3 S√§tze 4 ff. KStG bei fremd√ľblicher Absicherung von Kursverlusten ver√∂ffentlicht. Weiterlesen

Keine Gewinnminderungen im Zusammenhang mit ausländischer Enkelgesellschaft


Garantie√ľbernahmen und Ausf√§lle von Darlehensforderungen bzw. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, die im Zusammenhang mit einer britischen Enkelgesellschaft stehen, k√∂nnen unter das Abzugsverbot des ¬ß 8b Abs. 3 S√§tze 4 bis 7 K√∂rperschaftsteuergesetz fallen. Dies hat das Finanzgericht M√ľnster entschieden. Weiterlesen

Beschr√§nkung des Abzugsverbots f√ľr negative Aktiengewinne auf Auslandsbeteiligungen


Die Beschr√§nkung des Abzugsverbotes f√ľr negative Aktiengewinne, die auf Beteiligungen inl√§ndischer Investmentverm√∂gen an ausl√§ndischen Kapitalgesellschaften beruhen und durch Ver√§u√üerung oder R√ľckgabe von Anteilen an inl√§ndischen Investmentfonds im Jahre 2001 realisiert wurden, verst√∂√üt gegen Europarecht (Artikel 56 EG). Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat hierzu ein Anwendungsschreiben f√ľr die Praxis herausgegeben.

Weiterlesen