PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Keine Steuerermäßigung bei Pauschalzahlungen für Schönheitsreparaturen


Leistet der Mieter an den Vermieter pauschale Zahlungen für die Durchführung von Schönheitsreparaturen, so handelt es sich hierbei nicht um nach § 35a Abs. 2 EStG begünstigte Aufwendungen für Handwerkerleistungen, wenn die Zahlungen unabhängig davon erfolgen, ob und ggf. in welcher Höhe der Vermieter tatsächlich Reparaturen an der Wohnung des Mieters in Auftrag gibt. Weiterlesen