PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

EntschĂ€digung fĂŒr Überspannung eines GrundstĂŒcks mit Stromleitung nicht einkommensteuersteuerpflichtig


Eine einmalige EntschĂ€digung, die fĂŒr das mit einer dauerhaften Dienstbarkeit gesicherte und zeitlich nicht begrenzte Recht auf Überspannung eines zum Privatvermögen gehörenden GrundstĂŒcks mit einer Hochspannungsleitung gezahlt wird, zĂ€hlt nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs nicht zu den steuerbaren EinkĂŒnften. Weiterlesen

EntschĂ€digungen fĂŒr den Bau von Hochspannungsleitungen steuerpflichtig?


Der Bundesfinanzhof nimmt ein Revisionsverfahren zum Anlass, sich grundlegend mit der Frage zu befassen, inwieweit eine einmalige EntschĂ€digung, die fĂŒr die Überspannung eines zum Privatvermögen gehörenden GrundstĂŒcks mit einer Hochspannungsleitung gezahlt wird, einkommensteuerlich erfasst werden muss, wenn der GrundstĂŒckseigentĂŒmer hierfĂŒr eine Grunddienstbarkeit bewilligen muss. Das Bundesministerium der Finanzen wird aufgefordert, dem laufenden Verfahren beizutreten. Weiterlesen