PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Verpflegungsleistung bei Übernachtung unterliegt nicht dem ermäßigten Steuersatz


Das Bundesfinanzministerium beharrt in einem aktualisierten Schreiben auf seinem bisherigen Standpunkt, dass es sich bei der Verpflegung von Hotelgästen nicht um eine Leistung handelt, die unmittelbar der (ermäßigt zu besteuernden) Übernachtung dient, sondern die dem Umsatzsteuer-Regelsatz unterliegt. Weiterlesen

Regelsteuersatz für Hotelfrühstück auch bei einheitlicher Berechnung


Bei Übernachtungen in einem Hotel unterliegen nur die unmittelbar der Beherbergung (Vermietung) dienenden Leistungen des Hoteliers dem ermäßigten Umsatzsteuersatz. Frühstücksleistungen an die Hotelgäste gehören nicht dazu; sie sind mit dem Regelsteuersatz zu versteuern und zwar auch, wenn die Übernachtungen mit Frühstück zu einem Pauschalpreis angeboten werden. Weiterlesen