PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Einkünfteerzielungsabsicht bei langjährigem Leerstand einer Immobilie


Verluste aus Vermietung und Verpachtung werden vom Finanzamt nur anerkannt, wenn zumindest die Absicht besteht, auf Dauer nachhaltig Überschüsse zu erzielen. Diese Einkunftserzielungsabsicht wird bei einer auf Dauer angelegten Vermietungstätigkeit ohne weitere Prüfung unterstellt. Zweifel der Finanzbeamten sind aber schnell geweckt. Mit Recht, wie der Bundesfinanzhof in einem aktuell veröffentlichten Urteil entschied. Danach kann ein besonders lang andauernder, strukturell bedingter Leerstand einer Wohnimmobilie auch nach vorheriger, auf Dauer angelegter Vermietung dazu führen, dass die vom Steuerpflichtigen aufgenommene Einkünfteerzielungsabsicht ohne sein Zutun oder Verschulden wegfällt. Die Folge: Ein einsprechender Werbungskostenüberschuss kann bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung nicht mehr geltend gemacht werden.

Weiterlesen