PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Verkauf eines vermieteten Grundst√ľcks als Gesch√§ftsver√§u√üerung


Streitig war vor dem Bundesfinanzhof, ob eine GbR eine steuerfreie Grundst√ľckslieferung ausgef√ľhrt hat, die zu einer Vorsteuerberichtigung f√ľhrt, oder ob es sich um eine nichtsteuerbare Gesch√§ftsver√§u√üerung handelt. Weiterlesen

Keine Ber√ľcksichtigung von Vermietungsverlusten aus in √Ėsterreich belegenem Grundst√ľck


Verluste aus Vermietung und Verpachtung von einem in √Ėsterreich belegenen Grundst√ľck k√∂nnen nicht als sog. finale Verluste bei der deutschen Einkommensbesteuerung ber√ľcksichtigt werden. Weiterlesen

Kaufpreisaufteilung von Grundst√ľck und Geb√§ude bei Bemessung der AfA


Eine vertragliche Kaufpreisaufteilung von Grundst√ľck und Geb√§ude ist der Berechnung der AfA auf das Geb√§ude zu Grunde zu legen, sofern sie nicht nur zum Schein getroffen wurde und keinen Gestaltungsmissbrauch darstellt. Die Kaufpreisaufteilung darf aber die realen wirtschaftlichen Wertverh√§ltnisse¬†nicht au√üer Betracht lassen. Weiterlesen

Umsatzsteueroption bei Grundst√ľcksgesch√§ften letztmals in notariellem Kaufvertrag m√∂glich


Der Verzicht auf Umsatzsteuerbefreiung einer Grundst√ľckslieferung (au√üerhalb eines Zwangsversteigerungsverfahrens) kann nur in dem zugrunde liegenden notariell zu beurkundenden Vertrag erkl√§rt werden. Ein sp√§terer Verzicht ist unwirksam, auch wenn er notariell beurkundet wird. Weiterlesen

Beitrittsaufforderung an BMF: Grunderwerbsteuerbefreiung bei Umstrukturierungen im Konzern


Verschiedene Finanzgerichte hatten sich in der j√ľngeren Vergangenheit mit der Verg√ľnstigung des ¬ß 6a Grunderwerbsteuergesetz (GrEStG) bei Umstrukturierungen im Konzern besch√§ftigt und dabei sowohl die Auffassung der Finanzverwaltung vertreten, zum √ľberwiegenden Teil jedoch die Konzernklausel weiter ausgelegt. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat nun in¬†etlichen Beschl√ľssen das Bundesfinanzministerium aufgefordert den entsprechenden Verfahren beizutreten. Weiterlesen

Grunderwerbsteuer: Keine f√ľnfj√§hrige Vorbehaltensfrist bei Umstrukturierungen im Konzern?


Das Finanzgericht D√ľsseldorf hat hinsichtlich der Verg√ľnstigung bei Umstrukturierungen im Konzern nach ¬ß 6a Grunderwerbsteuergesetz seine bisherige Rechtsprechung best√§tigt und entschieden, dass das f√ľnfj√§hrige Vorbehaltenserfordernis auch bei Abspaltungen zur Neugr√ľndung nicht gilt und die gegenteilige Verwaltungsauffassung insoweit rechtswidrig ist. Weiterlesen

Verzicht auf Umsatzsteuerbefreiung f√ľr Vermietung der Privatwohnung nicht m√∂glich


Die Option zur steuerpflichtigen Vermietung eines als Privatwohnung genutzten Geb√§udeteils ist nicht m√∂glich. Das Zuordnungswahlrecht zum Unternehmen besteht nur f√ľr die Anschaffung oder die Herstellung von Gegenst√§nden, bei sonstigen Leistungen erfolgt eine Aufteilung entsprechend der (beabsichtigten) Verwendung. Weiterlesen

R√ľckwirkung im Steuerrecht: Berechnung des steuerfreien Wertzuwachses bei Ver√§u√üerungsgesch√§ften


Erneut nimmt der Bundesfinanzhof zur Frage der Aufteilung bzw. Ermittlung des Gewinns aus privaten Ver√§u√üerungsgesch√§ften nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur R√ľckwirkung im Steuerrecht Stellung und erkl√§rt die zur Gewinnermittlung ergangene Vereinfachungsregelung der Verwaltung (lineare Aufteilung) insoweit nicht f√ľr anwendbar. Auch die Zuordnungsfrage der entsprechenden Ver√§u√üerungskosten ist nun h√∂chstrichterlich gekl√§rt. Weiterlesen

Vorsteuerabzug aus vorzeitiger Pachtaufhebungsvereinbarung


Bei der vorzeitigen Aufhebung eines Pachtvertrages handelt es sich hinsichtlich der vereinbarten Entsch√§digungszahlung um allgemeine Aufwendungen der Verpachtungst√§tigkeit mit der Folge, dass dem Verp√§chter der Vorsteuerabzug aus der ihm in Rechnung gestellten Entsch√§digungsleistung zusteht. Und zwar in den Augen des Finanzgerichts M√ľnchen auch dann, wenn¬†das Grundst√ľck acht Monate sp√§ter steuerfrei ver√§u√üert wird. Weiterlesen

Entsch√§digung f√ľr die vorzeitige Beendigung eines Grundst√ľckspachtvertrages


Eine Ausgleichszahlung f√ľr die vorzeitige Beendigung eines Pachtvertrages, die sich zwar an dem bei regul√§rer Vertragserf√ľllung zu zahlenden Pachtzins orientiert, ist dennoch nicht Erf√ľllungsleistung aus dem urspr√ľnglichen Pachtvertrag, sondern als Entsch√§digung f√ľr entgangene oder entgehende Einnahmen erm√§√üigt zu besteuern. Weiterlesen