PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Keine Vorsteueraufteilung bei Unternehmensfortf├╝hrung durch Insolvenzverwalter einer GmbH & Co. KG


Das Finanzgericht M├╝nster hat entschieden, dass Vorsteuern aus Leistungen eines Insolvenzverwalters einer GmbH & Co. KG auch dann nicht aufzuteilen sind, wenn der Insolvenzverwalter im Rahmen der Unternehmensfortf├╝hrung steuerfreie Ausgangsums├Ątze ausf├╝hrt. Weiterlesen

Nachhaftung des Schuldners f├╝r vom Insolvenzverwalter nicht erf├╝llte Masseverbindlichkeiten


Der Insolvenzschuldner erzielt laut Bundesfinanzhof die Eink├╝nfte aus Vermietung und Verpachtung, wenn der Insolvenzverwalter die vom Schuldner als Vermieter begr├╝ndeten Mietvertr├Ąge erf├╝llt. Wird dann die Einkommensteuer erstmals nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens festgesetzt, ist der Steuerbescheid dem vormaligen Insolvenzschuldner als Inhaltsadressat bekannt zu geben; eine Bekanntgabe an den vormaligen Insolvenzverwalter kommt nicht mehr in Betracht.

Weiterlesen

Keine Gewinnrealisierung eines Verg├╝tungsvorschusses f├╝r bilanzierenden Insolvenzverwalter


Bei dem Anspruch des Insolvenzverwalters handelt es sich um einen Anspruch auf Vorschuss auf die endg├╝ltige Verg├╝tung, der bei einem bilanzierenden Insolvenzverwalter noch nicht zur Gewinnrealisierung f├╝hrt. Weiterlesen

Beendigung der Organschaft bei Bestellung eines vorl├Ąufigen Insolvenzverwalters


Die organisatorische Eingliederung einer Organgesellschaft endet bereits mit Bestellung des vorl├Ąufigen Insolvenzverwalters durch das Amtsgericht, wenn dem Insolvenzverwalter gerichtlich ein Zustimmungsvorbehalt einger├Ąumt wurde. Dies hat umsatzsteuerliche Auswirkungen auf die noch nach der Bestellung (aber vor Insolvenzer├Âffnung) erfolgten Gesch├Ąftsvorf├Ąlle und auf den Vorsteuerberichtigungsanspruch. Weiterlesen