PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Steuernachrichten zum Hören: Bundesfinanzministerium regelt die organisatorische Eingliederung der umsatzsteuerlichen Organschaft neu


Eine der Voraussetzungen einer umsatzsteuerlichen Organschaft besteht darin, dass die Organgesellschaft organisatorisch in das Unternehmen des Organträgers eingegliedert ist. Dies ist — allgemein ausgedrückt — dann der Fall, wenn der Organträger die laufende Geschäftsführung der Organgesellschaft umfassend kontrolliert und so eine vom Willen des Organträgers abweichende Willensbildung in der Organgesellschaft nicht stattfindet. Dieser Einfluss muss jedoch über die Eingriffs- und Kontrollrechte hinausgehen, die dem Organträger bereits aufgrund der Mehrheit seiner Anteile an der Organgesellschaft zustehen. Weiterlesen

Steuernachrichten zum Hören: Studie „Paying Taxes 2013“ – Die groĂźe Reform der Unternehmensbesteuerung lässt auf sich warten


Durchwachsen nennt PwC-Partner und Unternehmensteuer-Experte Dr. Tobias Taetzner die fiskalische Bilanz, die Deutschlands Unternehmen ziehen können. Zwar gab es Erleichterungen beim steuerlichen Bürokratieaufwand, aber die Steuer- und Abgabenbelastung deutscher Unternehmen stagniert auf hohem Niveau. So lassen sich die Deutschland-Ergebnisse der Studie Paying Taxes 2013 von PwC, Weltbank und International Finance Corporation nach Dr. Taetzners Auffassung zusammenfassen. Weiterlesen

Steuernachrichten zum Hören: Wachstum in BRICS-Staaten – Verlagerung von Managementaktivitäten kann steuerliche Konsequenzen nach sich ziehen


Nicht erst seit der Finanzkrise ist bekannt, dass sich das wirtschaftliche Gewicht zunehmend von Europa und den USA in andere Teile der Welt verlagert. In diesem Zusammenhang werden regelmäßig die BRICS-Staaten angeführt, allen voran China. Die Bedeutung dieser Staaten als Produktionsstandorte und Absatzmärkte hat zugenommen und wird voraussichtlich weiter steigen. Um der wachsenden Bedeutung der fünf BRICS-Staaten Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika als Produktionsstandorte und Absatzmärkte gerecht zu werden, sehen viele Konzerne die Notwendigkeit einer stärkeren Managementpräsenz vor Ort. Da die interne Organisation vieler Unternehmen, insbesondere des Mittelstands, historisch gewachsen ist, werden Managementaktivitäten bislang traditionell zentral von Deutschland aus ausgeführt. Im Zuge ihres Wachstums in den BRICS-Staaten stehen die Unternehmen jedoch vor der Herausforderung, ihre Position auf den lokalen Märkten gegen Wettbewerber zu behaupten. Weiterlesen