PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Keine Hinzurechnung passiver Eink√ľnfte bei eigener wirtschaftlicher T√§tigkeit


In einem heute ver√∂ffentlichten Urteil hat der BFH seine Rechtsprechung best√§tigt, dass im Rahmen der Hinzurechnungsbesteuerung und der Ermittlung des Hinzurechnungsbetrags unter der Regie des Au√üensteuergesetzes die Regelungen zu verdeckten Einlagen und verdeckten Gewinnaussch√ľttungen beachtet werden m√ľssen. In seiner weiteren Rechtsfindung zur Frage einer wirtschaftlichen T√§tigkeit der beherrschten ausl√§ndischen Gesellschaft bezieht sich der BFH auch auf das Urteil des Europ√§ischen Gerichtshofes in Sachen Cadbury-Schweppes aus 2006 zur britischen Hinzurechnungsbesteuerung. Weiterlesen

Deutsches Besteuerungsrecht bei Zahlung eines signing bonus


Deutschland steht das Besteuerungsrecht hinsichtlich der Zahlung einer bei Abschluss des Arbeitsvertrags f√§lligen Einmalzahlung zu, die dem im Ausland ans√§ssigen Arbeitnehmer f√ľr eine k√ľnftig in Deutschland auszu√ľbende T√§tigkeit vorab gew√§hrt wurde. So die Rechtsfindung des Bundesfinanzhofs zu Artikel 15 des Doppelbesteuerungsabkommens mit der Schweiz. Weiterlesen

Aktuelle Version der ‚ÄěWorldwide Tax Summaries 2018/2019‚Äú von PwC ver√∂ffentlicht


Steuerreformen in aller Welt haben die Rahmenbedingungen f√ľr Unternehmen tiefgreifend ver√§ndert. Die ‚ÄěWorldwide Tax Summaries 2018/2019‚Äú von PwC enthalten aktuelle, umfassende Informationen √ľber Unternehmenssteuers√§tze und -vorschriften in 152 L√§ndern / Online-Portal mit Suchfunktion garantiert schnellen Zugriff auf umfangreiches Expertenwissen ‚Äď auch via Smartphone. Weiterlesen

Sofortige Besteuerung eines Wertzuwachses bei Wegzug in die Schweiz mit EU-Recht vereinbar?


Vor dem Europ√§ischen Gerichtshof steht die Kl√§rung der Frage an, ob die sofortige Besteuerung der Wertsteigerung eines Anteils an einer Kapitalgesellschaft im Zeitpunkt des Wegzugs in die Schweiz mit dem Freiz√ľgigkeitsabkommen zwischen der EU und der Schweiz vereinbar ist. Der Generalanwalt hat heute seine Schlussantr√§ge formuliert und sieht in der sofortigen Besteuerung des Wertzuwachses in der Tat einen Versto√ü gegen Gemeinschaftsrecht. Weiterlesen

Gewerbesteuerliches Schachtelprivileg verstößt gegen EU-Recht


Gewinnaussch√ľttungen aus Beteiligungen an Unternehmen au√üerhalb der EU k√∂nnen der Gewerbesteuer unterliegen, wenn sie die Voraussetzungen des gewerbesteuerlichen Schachtelprivilegs nicht erf√ľllen und z.B. nicht aus so genannten aktiven Eink√ľnften stammen. Diese Regelung verst√∂√üt nach einer aktuellen Entscheidung des Gerichtshofs der Europ√§ischen Union (EuGH) in der Rechtssache EV (C-685/16) vom 20.9.2018 gegen EU-Recht. Weiterlesen

Besteuerung von Arbeitslohn in sogenannten Dreieckssachverhalten


Das Finanzgericht M√ľnster hat entschieden, dass ein Besteuerungsrecht f√ľr sogenannte Drittstaateneink√ľnfte nicht ohne R√ľcksicht auf die Regelungen des Doppelbesteuerungsabkommens mit dem Quellenstaat (Drittstaat), ausge√ľbt werden kann. Weiterlesen

Freistellung vom Steuerabzug bei k√ľnstlerischen Gesamtproduktionen nach DBA-√Ėsterreich


Die Verg√ľtung, die eine Produktionsgesellschaft f√ľr die Organisation einer k√ľnstlerischen Darbietung als Gesamtarrangement erh√§lt, unterf√§llt nicht notwendig in ihrer Gesamtheit dem Art. 17 Abs. 2 des Doppelbesteuerungsabkommens mit √Ėsterreich, sondern ist gegebenenfalls aufzuteilen in Verg√ľtungsbestandteile, die eine pers√∂nlich ausge√ľbte K√ľnstlert√§tigkeit abgelten und in solche, die anderen Abkommensartikeln zuzuordnen sind. Weiterlesen