PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: R√ľckver√§u√üerung von Fondsanteilen als steuerpflichtiges Ver√§u√üerungsgesch√§ft


Ein privates Ver√§u√üerungsgesch√§ft (und keine R√ľckabwicklung des urspr√ľnglichen Anschaffungsgesch√§fts) liegt vor, wenn Anteile an Immobilienfonds an die Schwestergesellschaft der urspr√ľnglichen Vertriebsgesellschaft ‚Äězur√ľckverkauft‚Äú werden, nachdem Klage auf Schadenersatz aus Prospekthaftung erhoben wurde und daraufhin die Schwestergesellschaft anbietet, die Fondsanteile abzukaufen. Weiterlesen

Auslegungsfragen zur vermögensverwaltenden Tätigkeit von Investmentfonds


Das Bundesfinanzministerium nimmt zur Auslegung des  § 1 Abs. 1b Nr. 3 Investmentsteuergesetz Stellung, insbesondere zur Frage der Abgrenzung einer unschädlichen Vermögensverwaltung von der aktiven unternehmerischen Bewirtschaftung der Vermögensgegenstände. Weiterlesen

Keine Versteuerung eines negativen Aktiengewinns aus R√ľckgabe von Anteilsscheinen


Im Zuge einer R√ľckgabe von Anteilen an inl√§ndischen Investmentfonds ist bei der Gewinnermittlung f√ľr das Jahr 2002 eines k√∂rperschaftsteuerpflichtigen Anteilsscheininhabers keine au√üerbilanzielle Hinzurechnung wegen eines sog. negativen Aktiengewinns zu ber√ľcksichtigen. Weiterlesen

Umsatzsteuerbefreiung der Beratungsleistungen Dritter f√ľr Investmentfonds


Die Finanzverwaltung wendet das Urteil des Bundesfinanzhofs zur Umsatzsteuerbefreiung der von Dritten gegen√ľber Investmentfonds erbrachten Beratungsleistungen¬†grunds√§tzlich an und hat zur Frage Stellung genommen, wann eine enge Verbindung der Leistungen zu der f√ľr eine Kapitalanlagegesellschaft spezifischen T√§tigkeit besteht. Weiterlesen

Investmentfonds: Keine Verlustverrechnungsbeschr√§nkung f√ľr private Ver√§u√üerungsgesch√§fte


Der¬†in ¬ß 17 AuslInvestmG enthaltene Verweis auf private Ver√§u√üerungsgesch√§fte (¬ß 23 EStG) dient lediglich der Definition der aussch√ľttungsgleichen Ertr√§ge, f√ľhrt aber nicht zur Anwendung der Regelung √ľber die Verlustverrechnungsbeschr√§nkungen auf Ebene des Investmentfonds. Weiterlesen

Entwurf eines Kapitalanlagegesetzbuchs


Das Bundesministerium der Finanzen hatte am 20. Juli 2012 die Verbandskonsultation zu einem Diskussionsentwurf f√ľr ein AIFM-Umsetzungsgesetz eingeleitet. Schriftliche Stellungnahmen zu diesem Gesetzesvorhaben waren bis zum 17. August 2012 m√∂glich. Der¬†pr√§sentierte Entwurf sieht¬†ein Kapitalanlagegesetzbuch vor, das bestehende Investmentgesetz wird es nicht mehr geben. Die neuen Regelungen treffen¬†sowohl geschlossene Fonds als auch beispielsweise Venture-Capital-Fonds und Private-Equity-Fonds. Weiterlesen

BMF zur Aufteilung anrechenbarer Quellensteuern bei Investmentfonds


Durch das Jahressteuergesetz 2010 wurden einige Neuerungen im Investmentsteuergesetz (InvStG) eingef√ľhrt. Dazu hatte das Bundesfinanzministerium (BMF)bereits mit Schreiben vom 10. Februar 2011 zur Frage von √úbergangserleichterungen Stellung genommen. Jetzt werden bestehende Zweifelsfragen zur Aufteilung anrechenbarer Quellensteuern auf Zinsen und REIT-Dividenden besprochen.

Weiterlesen

Beschr√§nkung des Abzugsverbots f√ľr negative Aktiengewinne auf Auslandsbeteiligungen


Die Beschr√§nkung des Abzugsverbotes f√ľr negative Aktiengewinne, die auf Beteiligungen inl√§ndischer Investmentverm√∂gen an ausl√§ndischen Kapitalgesellschaften beruhen und durch Ver√§u√üerung oder R√ľckgabe von Anteilen an inl√§ndischen Investmentfonds im Jahre 2001 realisiert wurden, verst√∂√üt gegen Europarecht (Artikel 56 EG). Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat hierzu ein Anwendungsschreiben f√ľr die Praxis herausgegeben.

Weiterlesen