PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Lohnsteuerliche Behandlung der Überlassung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs an Arbeitnehmer


Das Bundesfinanzministerium hat ein überarbeitetes Schreiben zur lohnsteuerlichen Behandlung der Überlassung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs an Arbeitnehmer veröffentlicht. Es fasst zahlreiche Vorgängerschreiben zu dieser Thematik zusammen und aktualisiert die noch zu berücksichtigenden Regelungen entsprechend der geltenden Rechtslage. Weiterlesen

Bemessungsgrundlage für 1%-Regelung bei Nutzung eines ausländischen Kfz


Existiert für das betrieblich genutzte Kfz kein inländischer Bruttolistenpreis und ist das Fahrzeug auch nicht mit einem Modell bau- oder typengleich, für welches ein inländischer Bruttolistenpreis existiert, muss der inländische Bruttolistenpreis geschätzt werden. Weiterlesen

Berechnung des geldwerten Vorteils bei Kfz-Gestellung mit Fahrer


Das Bundesfinanzministerium greift in seinem jüngsten Schreiben ein Urteil des Bundesfinanzhofes vom 15. Mai 2013 (VI R 44/11) auf, der dort entschieden hatte, dass die arbeitgeberseitige Gestellung eines Fahrers zu Fahrten zwischen  Wohnung und (regelmäßiger) Arbeitsstätte einen lohnsteuerlichen Vorteil darstellt. Das BMF wendet die Urteilsgrundsätze allgemein in allen offenen Fällen an, und zwar unabhängig, ob der Nutzungswert des Fahrzeugs pauschal oder nach der Fahrtenbuchmethode ermittelt wird. Weiterlesen

steuern + recht aktuell – Ausgabe 3, April/Mai 2013


Diese Ausgabe des Newsletters befasst sich unter anderem mit dem Gesetzentwurf zur Verkürzung der Aufbewahrungsfristen sowie zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften, mit der lohnsteuerlichen Behandlung der vom Arbeitnehmer selbst getragenen Aufwendungen bei Kfz-Überlassung, mit der vom Bundesfinanzministerium vorgelegten deutschen DBA-Verhandlungsgrundlage und mit der EuGH-Vorlage zum Vorsteuerabzug des Gründungsgesellschafters einer GbR. Weiterlesen