PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Umsetzung des EuGH-Urteils zur Anrechnung ausländischer Steuern


Die deutsche Vorschrift zur Anrechnung ausl√§ndischer Steuern hatte der Europ√§ische Gerichtshof in 2013 f√ľr europarechtswidrig erkl√§rt. Das Bundesfinanzministerium √§u√üert sich nun zur verfahrenstechnischen Umsetzung des Luxemburger Urteils f√ľr Veranlagungszeitr√§ume bis einschlie√ülich 2014. Weiterlesen

Aufnahme neuer Gesellschafter gegen Zuzahlung


Wird ein neuer Gesellschafter gegen Zuzahlung an die Altgesellschafter in eine Personengesellschaft aufgenommen, sind die Voraussetzungen¬†f√ľr eine steuerneutrale Behandlung nach dem Umwandlungssteuergesetz¬†auch dann nicht erf√ľllt, wenn die Zuzahlung in ein anderes Betriebsverm√∂gen der Altgesellschafter gelangt.

Weiterlesen

Teilabzugsverbot eines Aufl√∂sungsverlustes bei R√ľckzahlung von Stammkapital


Wird bei der Liquidation einer Kapitalgesellschaft ein Teil des Stammkapitals in Form von Liquidationsraten an den Anteilseigner zur√ľckgezahlt, sind Teileink√ľnfteverfahren und korrespondierend dazu das Teilabzugsverbot auch im Verlustfall anzuwenden. Weiterlesen

Vororganschaftlich veranlasste Mehrabf√ľhrungen sind keine Gewinnaussch√ľttungen


Vororganschaftlich verursachte Mehrabf√ľhrungen einer Organgesellschaft an ihren Organtr√§ger stellen keine Gewinnaussch√ľttungen, sondern Gewinnabf√ľhrungen dar. Sie sind nach Auffassung des Bundesfinanzhofs als rein rechnerische Differenzbetr√§ge zu begreifen. Mit Entscheidung vom 27. November 2013 hat der Bundesfinanzhof ein aktuelles Revisionsverfahren ausgesetzt, um die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Verfassungsm√§√üigkeit der hierf√ľr einschl√§gigen Normen im K√∂rperschaftsteuergesetz einzuholen.

Weiterlesen