PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Erlass von Grundsteuer in Sanierungsgebieten


Beruht der Leerstand eines Gebäudes auf der Entscheidung des Steuerpflichtigen, die darin befindlichen Wohnungen zunächst nicht zur Vermietung anzubieten und vor einer Neuvermietung grundlegend zu renovieren oder zu sanieren, hat der Steuerpflichtige grundsätzlich den Leerstand zu vertreten. Etwas anderes gilt nach Auffassung des Bundesfinanzhofs, wenn der sanierungsbedingte Leerstand ein Gebäude betrifft, das in einem städtebaulichen Sanierungsgebiet belegen ist.

Weiterlesen

Teilweise Aufgabe der Vermietungsabsicht bei langjährigem Leerstand einer Wohnung


Der Bundesfinanzhof hat bereits mehrfach zur Frage der sogenannten Liebhaberei bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung Stellung genommen. Jüngst ging es um Aufwendungen für eine leerstehende Wohnung. Danach kann es gegen die Einkünfteerzielungsabsicht sprechen, wenn der Steuerpflichtige den Entschluss zu vermieten hinsichtlich einzelner Teile der Wohnung aufgegeben hat. Von einer teilweisen Aufgabe der Vermietungsabsicht gehen die obersten Finanzrichter aus, wenn einzelne Räume der Wohnung nicht mehr zur Vermietung bereitgehalten werden, sondern von dem Steuerpflichtigen in einem neuen Nutzungs- und Funktionszusammenhang gestellt werden.

Weiterlesen

Einkünfteerzielungsabsicht bei langjährigem Leerstand von Wohnungen


Der Bundesfinanzhof hat in einem Urteil vom 11. Dezember 2012 die Grundsätze präzisiert, unter welchen Voraussetzungen Aufwendungen für langjährig leerstehende Wohnimmobilien als vorab entstandene Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abziehbar sind. Weiterlesen

Nachweis der Einkünfteerzielungsabsicht bei langjährigem Leerstand von Wohnungen


Bei langjährigem Leerstand einer Wohnung muss der Eigentümer die (fortdauernde und ernsthafte) Vermietungsabsicht nachweisen und ggf. auch zu Zugeständnissen hinsichtlich Mietzins und Mietdauer bereit sein und möglicherweise auch die Attraktivität des Objekts erhöhen. Weiterlesen