PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Keine gewerbesteuerrechtliche Hinzurechnung bei der √úberlassung von Hotelzimmern an Reiseveranstalter


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass Entgelte, die ein Reiseveranstalter an Hoteliers f√ľr die √úberlassung von Hotelzimmern bezahlt, nicht der gewerbesteuerrechtlichen Hinzurechnung unterliegen. Weiterlesen

Gewerbesteuer: Keine Hinzurechnung der Mietzinsen f√ľr Messefl√§chen


Das Finanzgericht D√ľsseldorf hat entschieden, dass die Anmietung eines Messestands nicht nur im Weitervermietungsfall nicht der gewerbesteuerrechtlichen Hinzurechnung nach ¬ß 8 Nr. 1 Buchstaben d und e Gewerbesteuergesetz unterliegt, sondern auch im Fall der Anmietung durch den Endnutzer (Messeaussteller). Weiterlesen

Keine gewerbesteuerliche Hinzurechnung beim Hoteleinkauf durch Reiseveranstalter


Das Finanzgericht D√ľsseldorf hat entschieden, dass Aufwendungen eines (Pauschal-)Reiseveranstalters, die dieser im Zuge des sogenannten Reisevorleistungseinkaufs im Zusammenhang mit Hotelunterk√ľnften hat, nicht der gewerbesteuerlichen Hinzurechnung nach ¬ß 8 Nr. 1 Buchst. e Gewerbesteuergesetz unterliegen. Weiterlesen

Keine gewerbesteuerliche Hinzurechnung bei Herstellungskosten f√ľr Umlaufverm√∂gen?


Mietzinsen sind nicht gewerbesteuerlich hinzuzurechnen, wenn sie als Herstellungskosten f√ľr Umlaufverm√∂gen aktiviert wurden. Nach Ansicht des Finanzgerichts M√ľnster gilt dies sowohl f√ľr zu einem Bilanzstichtag aktivierte Wirtschaftsg√ľter des Umlaufverm√∂gens als auch f√ľr Umlaufverm√∂gen, das im Laufe des Erhebungszeitraums bereits zu einer Gewinnrealisierung gef√ľhrt hat. Weiterlesen

Gewerbesteuerliche Hinzurechnungsvorschriften verfassungsgemäß


In einem aktuellen Urteil hat der Bundesfinanzhof darauf hingewiesen, dass die der H√∂he nach unterschiedliche gewerbesteuerrechtliche Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen f√ľr bewegliche und unbewegliche Wirtschaftsg√ľter des Anlageverm√∂gens und auch von Aufwendungen f√ľr die zeitlich befristete √úberlassung von Rechten nicht einem strikten Folgerichtigkeitsgebot im Sinne einer Belastungsgleichheit entsprechen muss. Ebenfalls seien die genannten Hinzurechnungstatbest√§nde nicht an einem typischen, realit√§tsgerechten Zinsniveau auszurichten. Weiterlesen

Keine gewerbesteuerliche Hinzurechnung von Mietzinsen f√ľr Messefl√§chen


Das von einer sog. Durchf√ľhrungsgesellschaft an ausl√§ndische Messegesellschaften gezahlte Entgelt f√ľr die √úberlassung von Ausstellungsfl√§chen in Messehallen unterf√§llt nicht der gewerbesteuerlichen Hinzurechnung als ‚ÄěMiet- und Pachtzinsen‚Äú im Sinne von ¬ß 8 Nr. 1 Buchst. e Gewerbesteuergesetz. Weiterlesen

Gewerbesteuerliche Hinzurechung auch in Weitervermietungsfällen


Auch bei einer Betriebs-Leasinggesellschaft im sog. Doppelstockmodell erfolgt eine gewerbesteuerliche Hinzurechnung der in den Leasingraten enthaltenen fiktiven Zinsanteilen. Dies hat das Finanzgericht Baden-W√ľrttemberg entschieden. Weiterlesen

Gewerbesteuerliche Hinzurechnung bei Reiseunternehmen


Das Verfahren vor dem Finanzgericht M√ľnster betrifft die Frage, ob bei von Reiseveranstaltern eingekauften Hotelkontingenten eine Hinzurechnung von Miet- bzw. Pachtzinsen bei der Gewerbesteuer m√∂glich ist. Fazit der Richter: Nicht alle in diesem Zusammenhang anfallenden Aufwendungen unterliegen der Hinzurechnung, ggf. muss aufgeteilt werden. Weiterlesen

steuern + recht aktuell ‚Äď Ausgabe 7, Oktober/November 2014


Einige Themen der aktuellen Ausgabe: Update zum ZollkodexAnpG, Pauschalbesteuerung f√ľr Investmentfonds unionsrechtswidrig, Verbot des Werbungskostenabzugs auf dem verfassungsrechtlichen Pr√ľfstand, treaty-override erneut vor dem Bundesverfassungsgericht, wirtschaftliches Eigentum bei „cum-ex-Gesch√§ften“ und steuerrechtliche und verfassrechtliche Fragen der Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen bei der Gewerbesteuer. Weiterlesen

Kein Billigkeitserlass wegen Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen


Der gerichtlich verfolgte Antrag einer GmbH auf teilweisen Erlass der Gewerbesteuer aus Billigkeitsgr√ľnden gab dem Bundesfinanzhof Gelegenheit klarzustellen, dass die Hinzurechnung der als Mieter oder auch als Zwischenvermieter gezahlten Miet- und Pachtzinsen systemimmanent und einem Billigkeitserlass nicht zug√§nglich sind. Weiterlesen