PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Entgelt von dritter Seite bei Zahlung eines Gerätebonus durch Mobilfunkanbieter


Wenn ein Vermittler von Mobilfunkverträgen dem Kunden bei Abschluss eines Mobilfunkvertrags mit einem Anbieter „kostenlos“ ein Handy liefert und er hierfür von dem Netzbetreiber einen Bonus erhält, muss er die Abgabe des Handys zwar nicht als sog. unentgeltliche Wertabgabe mit dessen Einkaufspreis versteuern. Er hat aber – neben der Vermittlungsprovision – diesen Gerätebonus als Entgelt von dritter Seite der Umsatzsteuer zu unterwerfen. Die Finanzverwaltung schließt sich dem Urteil generell an und zwar auch über Fälle einer „kostenlosen“ Geräteabgabe hinaus. Weiterlesen

Erweiterung der Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers


Mit Wirkung vom 1. Juli 2011 ist der Anwendungsbereich der Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers auf bestimmte Lieferungen von Mobilfunkgeräten und integrierten Schaltkreisen erweitert worden. Das Bundesfinanzministerium (BMF) nimmt hierzu in einem Schreiben Stellung und informiert über die Anwendungsregelungen.

Weiterlesen