PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Abzuzinsende Bürgschaftsverpflichtung als nachträgliche Anschaffungskosten der Beteiligung


Wird ein qualifiziert an einer GmbH beteiligter Gesellschafter aus einer eigenkapitalersetzenden Bürgschaft in Anspruch genommen und begleicht er seine Schuld vereinbarungsgemäß in Raten, entstehen nachträgliche Anschaffungskosten nur in Höhe des Tilgungsanteils (Rückgriffsanspruchs). Eine spätere Änderung der Höhe der Ratenzahlung wirkt sich insofern auch auf die nachträglichen Anschaffungskosten des Gesellschafters aus. Weiterlesen