PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: Kein negativer Progressionsvorbehalt f√ľr Verluste aus √∂sterreichischem Hotelbetrieb


F√ľr Verluste aus einem Hotelbetrieb im EU-Ausland ist kein negativer Progressionsvorbehalt m√∂glich. Der Betrieb von Anlagen, die dem Fremdenverkehr dienen, stellt eine den Progressionsvorbehalt ausschlie√üende passive Betriebsst√§ttent√§tigkeit dar. Dies verst√∂√üt nach Auffassung des Finanzgerichts M√ľnchen auch nicht gegen die Niederlassungsfreiheit. Weiterlesen

Zwei sog. Goldfinger Modelle zur Verlustnutzung höchstrichterlich bestätigt


Der Bundesfinanzhof hat als sog. „Goldfinger-Modelle“ bekannte Gestaltungen in den Jahren 2006 bis 2010 akzeptiert, bei denen Personengesellschaften durch den Ankauf physischen Goldes Verluste aus Gewerbebetrieb erzielt haben. Diese Gestaltungen k√∂nnen bei den Gesellschaftern zu Steuervorteilen f√ľhren. F√ľr ab 2013 durchgef√ľhrte Projekte dieser Art hat der Gesetzgeber jedoch mittlerweile einen Riegel vorgeschoben. Weiterlesen

Besteuerung von Gold und Goldanlagen


Verluste aus einer Beteiligung an einem vom Steuerpflichtigen selbst gegr√ľndeten britischen Unternehmen stellen ein (sch√§dliches) Steuerstundungsmodell dar, wenn auf Grund des vorgefertigten Konzepts eines Dritten die M√∂glichkeit geboten werden soll, gezielt Verluste zu nutzen – nicht jedoch, wenn eine hinreichend individuelle Gestaltung durch den Steuerpflichtigen selbst vorliegt. Weiterlesen