PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update zu Beteiligungen der öffentlichen Hand an Personengesellschaften


Anfang Mai hatten wir bereits über die Inhalte des im Dezember 2016 veröffentlichten Positionspapiers der Bundesfinanzverwaltung zur steuerlichen Behandlung von Beteiligungen der öffentlichen Hand an Personengesellschaften informiert. Nun liegt das endgültige BMF-Schreiben vor. Die bisherige Handhabung für körperschaftsteuerliche Zwecke bei Beteiligungen juristischer Personen des öffentlichen Rechts an Personengesellschaften wird nunmehr verbindlich festgeschrieben. Gegenüber dem Positionspapier haben sich in diesem Zusammenhang nur unwesentliche Änderungen ergeben. Weiterlesen

Gemeinde durch Vermietung ihrer Sporthalle unternehmerisch tätig


Nachhaltig und gegen Entgelt erbrachte Leistungen der öffentliche Hand unterliegen der Umsatzsteuer, wenn die Tätigkeiten auf zivilrechtlicher Grundlage oder – im Wettbewerb zu Privaten – auf öffentlich-rechtlicher Grundlage ausgeführt werden. Konsequenterweise kann auch die Vorsteuer für die entsprechenden Eingangsleistungen abgezogen werden.

Weiterlesen

Körperschaft des öffentlichen Rechts als umsatzsteuerlicher Unternehmer


Der Bundesfinanzhof hat sich in zwei Urteilen zur Frage geäußert, wann Körperschaften des öffentlichen Rechts mit ihrer Tätigkeit umsatzsteuerlich als Unternehmer gelten. Der aktuelle Beitrag informiert Sie darüber, wann der BFH die Tätigkeit dieser Körperschaften als umsatzsteuerbar ansieht.

 

Weiterlesen