PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: Kein negativer Progressionsvorbehalt für Verluste aus österreichischem Hotelbetrieb


Für Verluste aus einem Hotelbetrieb im EU-Ausland ist kein negativer Progressionsvorbehalt möglich. Der Betrieb von Anlagen, die dem Fremdenverkehr dienen, stellt eine den Progressionsvorbehalt ausschließende passive Betriebsstättentätigkeit dar. Dies verstößt nach Auffassung des Finanzgerichts München auch nicht gegen die Niederlassungsfreiheit. Weiterlesen