PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Passivierung „angeschaffter“ Rückstellungen bei steuerlichem Ausweisverbot


In seinem Urteil vom 14. Dezember 2011 beantwortete der Bundesfinanzhof folgende Frage: Gelten Passivierungsverbote auch für Verbindlichkeiten, die im Zuge eines Betriebserwerbs übernommen werden? – Wie das Gericht entschied und wie es seine Entscheidung begründete, fasst der folgende Beitrag für Sie zusammen.
Weiterlesen

Passivierung angeschaffter Rückstellungen trotz steuerlichem Ausweisverbot


Verbindlichkeiten, die beim Veräußerer aufgrund steuerlicher Rückstellungsverbote in der Steuerbilanz nicht bilanziert werden durften, sind beim Erwerber, der die Verbindlichkeiten im Zuge eines Unternehmenskaufs  übernommen hat, keinem Passivierungsverbot unterworfen, sondern als ungewisse Verbindlichkeit auszuweisen und auch an den nachfolgenden Bilanzstichtagen mit ihren Anschaffungskosten oder ihrem höheren Teilwert anzusetzen.

Weiterlesen