PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: Personengesellschaft nur unter einschränkenden Voraussetzungen Organgesellschaft?


Im Lichte einer höchstrichterlich abschließend noch nicht geklärten Einzelfrage zur umsatzsteuerlichen Organschaft hat das Finanzgericht Rheinland-Pfalz entschieden, dass Personengesellschaften nicht per se, sondern nur dann Organgesellschaft sein können, wenn Gesellschafter der Personengesellschaft neben dem Organträger nur Personen sind, die in das Unternehmen des Organträgers finanziell eingegliedert sind. Weiterlesen

Update: Keine steuerliche Erg√§nzungsbilanz f√ľr Komplement√§r einer KGaA?


Das Hessische Finanzgericht hat entschieden, dass der pers√∂nlich haftende Gesellschafter einer KGaA nicht wie ein Mitunternehmer zur F√ľhrung einer Erg√§nzungsbilanz und zur Inanspruchnahme von AfA auf die in den Wirtschaftsg√ľtern der KGaA enthaltenen stillen Reserven berechtigt ist, da er steuerlich keinen Anteil an den einzelnen zum Gesellschaftsverm√∂gen der KGaA geh√∂renden Wirtschaftsg√ľtern erwirbt. Weiterlesen

Update: GmbH-Beteiligung an KG kein notwendiges Sonderbetriebsvermögen


Verluste im Zusammenhang mit einer GmbH-Beteiligung k√∂nnen nicht als Sonderbetriebsausgaben im Rahmen der Beteiligung an einer KG ber√ľcksichtigt werden. Daf√ľr fehlte es dem Finanzgericht M√ľnster im Streitfall an der notwendigen wirtschaftlichen Verflechtung. Weiterlesen

Update: Keine Korrektur des Gewinns aus dem Wegfall eines negativen Kapitalkontos


Auch ein negatives Kapitalkonto des ausscheidenden Mitunternehmers ist dem Ver√§u√üerungspreis gegen√ľberzustellen und f√ľhrt damit rechnerisch zur Erh√∂hung seines Ver√§u√üerungsgewinns, soweit es nicht ausgeglichen wird. Dabei kommt es nicht darauf an, aus welchen Gr√ľnden das Kapitalkonto negativ geworden ist. Weiterlesen

Update: √úberentnahmen: Betriebsbezogene Auslegung bei Ermittlung der nichtabziehbaren Schuldzinsen


Von der Personengesellschaft an den Mitunternehmer gezahlte Darlehenszinsen fallen nicht in den Anwendungsbereich des § 4 Abs. 4a Einkommensteuergesetz. Des Weiteren lässt das Finanzgericht Köln bei Ermittlung der Überentnahmen keine konzernbezogene Betrachtungsweise der aus konzerninternem Cash-Pooling erzielten Zinsen zu. Weiterlesen

Kapitalbeteiligung im Sonderbetriebsvermögen II


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass es f√ľr die Zuordnung eines GmbH-Anteils eines Mitunternehmers zum Sonderbetriebsverm√∂gen II seiner Mitunternehmerschaft von Bedeutung ist, ob die GmbH –abgesehen von der Gesch√§ftsbeziehung zu der Mitunternehmerschaft– einen erheblichen eigenen Gesch√§ftsbetrieb unterh√§lt. Weiterlesen

Update: Mehrstufige Organschaft unter Beteiligung von Personengesellschaften


Das Finanzgericht M√ľnster nimmt zur umsatzsteuerlichen Organschaft unter Beteiligung einer Personengesellschaft und der hierzu ergangenen h√∂chstrichterlichen Rechtsprechung Stellung: Liegt eine wirtschaftliche Verflechtung zwischen Konzernspitze und einer Enkelgesellschaft vor, ist eine wirtschaftliche Eingliederung zwischen Konzernspitze und Tochtergesellschaft anzunehmen, wenn die Enkelgesellschaft ihrerseits in die Tochtergesellschaft finanziell, wirtschaftlich und organisatorisch eingegliedert ist. Weiterlesen

Kein Aktienerwerb bei einer √úberf√ľhrung vom Betriebs- in das Privatverm√∂gen


Die √úberf√ľhrung von vor 2009 erworbenen Aktien vom Betriebs- in das Privatverm√∂gen steht nach einer Entscheidung des Finanzgerichts M√ľnster einem Erwerb nicht gleich. Ein sp√§terer Ver√§u√üerungsgewinn f√ľhrt deshalb nicht zu Eink√ľnften aus Kapitalverm√∂gen. Weiterlesen