PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Regelbesteuerung f√ľr Aussch√ľttungen auch ohne ma√ügeblichen Einfluss auf die Gesellschaft m√∂glich


Der Antrag auf Anwendung der tariflichen Einkommensteuer (statt der Abgeltungsteuer) f√ľr Kapitalertr√§ge aus einer Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft erfordert nicht, dass der Anteilseigner aufgrund seiner beruflichen T√§tigkeit auf die Gesch√§ftsf√ľhrung der Kapitalgesellschaft einen ma√ügeblichen Einfluss aus√ľben kann. Weiterlesen

Abgeltungssteuer: Antrag auf Regelbesteuerung nur bis zur Abgabe der Steuererklärung möglich


Der Antrag auf Besteuerung der Kapitaleink√ľnfte nach der tariflichen Einkommensteuer statt mit dem Abgeltungssteuersatz ist sp√§testens zusammen mit der Einkommensteuererkl√§rung f√ľr den jeweiligen Veranlagungszeitraum zu stellen. Eine entsprechende konkludente Antragstellung aufgrund des rechtzeitig gestellten Antrags auf G√ľnstigerpr√ľfung scheidet bei einem fachkundig beratenen Steuerpflichtigen in der Regel aus. Weiterlesen

Vorsteuerabzug bei ungeklärter Ansässigkeit und offenem Steuerausweis nur mittels Veranlagung


Ist unklar, ob ein Unternehmer im In- oder Ausland ansässig ist, kann er die angefallenen Vorsteuerbeträge im Regelbesteuerungsverfahren geltend machen, wenn er trotz möglicher Umkehr der Steuerschuldnerschaft fälschlicherweise Rechnungen mit Umsatzsteuerausweis erstellt hat. Denn er ist in diesen Fällen ohnehin verpflichtet, die zu Unrecht ausgewiesene und geschuldete Umsatzsteuer im allgemeinen Besteuerungsverfahren zu erklären. Weiterlesen