PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Ermäßigter Steuersatz beim Verkauf von Speisen an Imbissständen


Die an einem Imbissstand und an einem Schwenkgrill abgegebenen Speisen sind Lieferungen, die dem ermäßigten Umsatzsteuersatz unterliegen auch wenn an den Imbissständen einfache Ablagebretter einen Verzehr vor Ort ermöglichen. Damit hat der Bundesfinanzhof die Konsequenzen aus mehreren Urteilen des Europäischen Gerichtshofes zu diesem Thema gezogen.

Weiterlesen

Kein ermäßigter Steuersatz für Menüservice an Schulen


Bei der Unterscheidung zwischen einer Lieferung und sonstigen Leistung ist zu berücksichtigen, ob es sich um die Abgabe einer Standardspeise handelt oder ob die Verpflegung einen deutlich höheren Dienstleistungsanteil aufweist, bei dem es auf Qualität und Kreativität der Gerichte ankommt.

Weiterlesen

Abgabe verzehrfertiger Speisen unterliegt dem ermäßigten Steuersatz


In Rahmen von Vorabentscheidungsersuchen des Bundesfinanzhofes hat der Europäische Gerichtshof jetzt zur umsatzsteuerlichen Problematik bei Restaurationsleistungen Stellung genommen. In drei von vier Fällen entschieden die Richter dabei zugunsten der Steuerpflichtigen: Speisen und Getränke, die Kunden an Imbissen und Kiosken sowie in Kinos vor Ort verzehren, unterliegen dem ermäßigten Steuersatz.

Weiterlesen