PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Betriebsverm√∂gen kann auch ohne Missbrauchsabsicht beg√ľnstigungssch√§dliches ‚Äějunges Verwaltungsverm√∂gen‚Äú sein


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat f√ľr Erbschaften und Schenkungen in den Jahren 2007 und 2010 bis 2012 in einer Reihe von Urteilen entschieden, dass wenn ein Betrieb binnen zweier Jahre vor einem Erbfall oder einer Schenkung Verwaltungsverm√∂gen aus Eigenmitteln erworben oder umgeschichtet hat, insoweit die erbschaft- und schenkungsteuerrechtliche Beg√ľnstigung des Betriebsverm√∂gens fortf√§llt. Weiterlesen

Beginn der Verzinsung bei nicht rechtzeitig angemeldeter Schenkung


Der Zinslauf f√ľr Hinterziehungszinsen bei nicht rechtzeitig gezahlter Schenkungsteuer beginnt in einem vom Finanzgericht M√ľnster entschiedenen Fall 12 Monate nach dem √úbertragungsvorgang und wird wie folgt ermittelt: Durch Unterlassen nach Ablauf der Anzeigefrist von drei Monaten, der Abgabefrist f√ľr die Steuererkl√§rung von einem Monat und der durchschnittlichen 8-monatigen Bearbeitungsdauer des Finanzamts, das die Veranlagung durchzuf√ľhren hat. Weiterlesen

Keine Schenkungsteuer bei verbilligter Übertragung eigener Geschäftsanteile auf eine GmbH


Kann das Ausscheiden eines Gesellschafters aus einer GmbH nicht nur ertragsteuerliche, sondern zusätzlich auch noch schenkungsteuerliche Konsequenzen haben? Diese Frage hat der Bundesfinanzhof in einem Fall verneint, in dem die Gesellschafterin einer GmbH ihren Geschäftsanteil zu einem unterhalb des gemeinen Wertes liegenden Kaufpreis an die GmbH veräußert hatte: Es handelte sich insoweit um eine (gemischte) verdeckte Einlage des Anteils in das Vermögen der GmbH .

Weiterlesen

Vorteil aus zinslosem Darlehen an Lebensgefährten unterliegt der Schenkungsteuer


Die in der Gewährung eines zinslosen Darlehens liegende Kapitalnutzungsmöglichkeit innerhalb einer eheähnlichen Gemeinschaft unterliegt als freigebige Zuwendung der Schenkungsteuer. Und zwar unabhängig davon, dass in einer solchen Situation unter zivilrechtlichen Aspekten kein Schenkungscharakter zu bejahen ist. Weiterlesen