PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: Grobes Verschulden bei zu hoch gesch√§tzten Eink√ľnften im Rahmen einer Selbstanzeige


Einen Steuerpflichtigen, der Eink√ľnfte √ľber Jahre nicht nur gegen√ľber dem Finanzamt nicht erkl√§rt, sondern auch keine Anstrengungen gemacht hat, um deren H√∂he in Erfahrung zu bringen und der die hinterzogenen Eink√ľnfte bei der Nacherkl√§rung zu hoch sch√§tzt, um seine vollst√§ndige  Straffreiheit sicherzustellen, trifft ein grobes Verschulden. Dies verhindert eine sp√§tere √Ąnderung der ergangenen Steuerbescheide zu seinen Gunsten. Weiterlesen

Ablaufhemmung nach Erstattung einer Selbstanzeige


Die einj√§hrige Verl√§ngerung der Festsetzungsfrist nach Abgabe einer Selbstanzeige schlie√üt nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) eine weitergehende Verl√§ngerung der Festsetzungsfrist bei Steuerhinterziehungen nicht aus. Die daran gekn√ľpften Bedingungen: Die Steuerfahndung beginnt noch vor dem Ablauf der zehnj√§hrigen Festsetzungsfrist f√ľr Steuerhinterziehungen mit Ermittlungen und die sp√§tere Steuerfestsetzung f√ľr die nacherkl√§rten Besteuerungsgrundlagen beruht auf den Ermittlungen der Steuerfahndung.

Weiterlesen

Selbstanzeige 2015: Die √Ąnderungen auf einen Blick


Die Zeit dr√§ngt. Die strafbefreiende Selbstanzeige wird ab Januar 2015 erheblich versch√§rft. Das bedeutet f√ľr die Betroffenen vor allem: Die Selbstanzeige wird deutlich aufwendiger und teurer.¬†In diesem Beitrag erfahren Sie¬†welche Versch√§rfungen ab dem 1. Januar 2015 anstehen,¬†welche Voraussetzungen eine wirksame Selbstanzeige erf√ľllen muss und welche Mehrkosten ab 2015 drohen.

Weiterlesen

steuern + recht aktuell – Ausgabe 6, August/September 2014


Schwerpunktthemen in dieser Ausgabe: Bundesregierung bringt zwei Gesetzesvorhaben auf den Weg, unterschiedliche erbschaftsteuerliche Freibeträge unionsrechtswidrig, keine Steueranrechnung bei steuerfreien Auslandsdividenden, Zweigniederlassung ohne eigene Umsätze kein Unternehmer und vertragliche Gewinnbegrenzung bei Personengesellschaft kein Vorabgewinn. Weiterlesen

Bundesregierung will Spielregeln f√ľr die strafbefreiende Selbstanzeige √§ndern


Das Bundesfinanzministerium hat den Referentenentwurf eines Gesetzes zur √Ąnderung der Abgabenordnung und des Einf√ľhrungsgesetzes zur Abgabenordnung ver√∂ffentlicht. Das beabsichtigte Ziel: Steuerhinterziehung soll konsequent bek√§mpft werden.

Weiterlesen

Versch√§rfte Regeln f√ľr Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung in Kraft


Das Gesetz zur Verbesserung der Bekämpfung der Geldwäsche und Steuerhinterziehung (Schwarzgeldbekämpfungsgesetz) ist am 3. Mai 2011 in Kraft getreten. Damit werden bestehende Defizite beseitigt und das Institut der Selbstanzeige neu geregelt.

Weiterlesen

Schwarzgeldbek√§mpfungsgesetz: Neue Regeln f√ľr die Selbstanzeige geplant


Nach anf√§nglichen Bestrebungen, die strafbefreiende Selbstanzeige im Wege des Jahressteuergesetzes 2010 zu reformieren, wurde nunmehr ein Entwurf f√ľr ein ‚ÄěGesetz zur Verbesserung der Bek√§mpfung von Geldw√§sche und Steuerhinterziehung‚Äú (Schwarzgeldbek√§mpfungsgesetz) erarbeitet, das als Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und FDP am 14. Dezember 2010 in den Bundestag eingebracht wurde.

Weiterlesen