PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

√Ąnderung eines Steuerbescheides wegen nachtr√§glich bekanntgewordener Tatsachen bei Arbeitgeberzusch√ľssen zu Beitr√§gen an ein berufsst√§ndisches Versorgungswerk


Das Finanzamt ist auch dann zur √Ąnderung einer Einkommensteuerfestsetzung wegen der nachtr√§glich bekannt gewordenen Tatsache der unterlassenen K√ľrzung der als Sonderausgaben deklarierten Beitr√§ge eines angestellten und daneben selbst√§ndig t√§tigen Rechtsanwalts zu gesetzlichen Rentenversicherungen um den steuerfreien Arbeitgeberzuschuss befugt, wenn die insoweit uneindeutigen Eintragungen in der Lohnsteuerbescheinigung und einer Bescheinigung des tats√§chlich zust√§ndigen Versorgungswerks zwar Anlass zu weiteren Ermittlungen gegeben h√§tten, der Steuerpflichtige aber seine Mitwirkungspflichten durch die Eintragung der nicht um die steuerfreien Arbeitgeberzusch√ľsse geminderten Beitr√§ge an das Versorgungswerk verletzt hat. Dies hat das Finanzgericht D√ľsseldorf entschieden. Weiterlesen

Aufwendungen f√ľr eine Erstausbildung nicht als Werbungskosten abzugsf√§hig


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass Aufwendungen f√ľr ein Erststudium, das eine Erstausbildung vermittelt, ab dem Veranlagungszeitraum 2004 nicht (mehr) als Werbungskosten abziehbar sind, wenn das Studium nicht im Rahmen eines Dienstverh√§ltnisses stattfindet. Weiterlesen

Schulgeld als Sonderausgaben: Kein Billigkeitserlass bei EU-rechtswidrigem, aber rechtskräftigem Urteil


Es ist weder ermessensfehlerhaft noch verstößt es gegen EU-Recht, wenn das Finanzamt eine Steuer nicht erstattet, die auf einem zwar unionsrechtswidrigen, aber durch BFH-Urteil bestätigten Steuerbescheid beruht.

Weiterlesen

Steuerberatungskosten f√ľr Erkl√§rungen nach StraBEG nicht abziehbar


Steuerberatungskosten f√ľr die Abgabe von Erkl√§rungen nach dem Gesetz √ľber die strafbefreiende Erkl√§rung (StraBEG) k√∂nnen weder als Werbungskosten noch als Sonderausgaben abgezogen werden, weil sie insofern vom pauschalen Abschlag f√ľr Aufwendungen im Zusammenhang mit den nacherkl√§rten Einnahmen miterfasst sind. Weiterlesen

Voller steuerlicher Abzug der Versorgungsleistungen an geschiedene Ehefrau


Zahlungen von Altersrenten an die geschiedene Ehefrau sind nicht als Unterhaltsleistungen nur beschr√§nkt ber√ľcksichtigungsf√§hig, sondern als schuldrechtlicher Versorgungsausgleich in voller H√∂he als Sonderausgaben abziehbar ‚Äď auch wenn der Versorgungsausgleich nicht nach der Legaldefinition der ¬ß¬ß 1587f BGB, sondern im Rahmen des Ehegattenvertrages erfolgte. Weiterlesen

Kein Sonderausgabenabzug f√ľr Schulgeld an schweizerische Privatschule


In Deutschland lebende Eltern k√∂nnen Schulgeld, das sie f√ľr den Schulbesuch ihres Kindes an eine schweizerische Privatschule zahlen, nicht als Sonderausgaben abziehen. Der Bundesfinanzhof sieht hierin keine Verletzung der Kapitalverkehrsfreiheit und auch das Freiz√ľgigkeitsabkommen der Schweiz mit der EU begr√ľndet keinen diesbez√ľglichen steuerlichen Abzug. Weiterlesen

Berufsausbildung: Vorweggenommene Werbungskosten


Die Aufwendungen einer erstmaligen Berufsausbildung k√∂nnen nach Auffassung des Bundesfinanzhofs als vorab entstandene Werbungskosten anerkannt werden. Dies gilt nach st√§ndiger Rechtsprechung grunds√§tzlich auch dann, wenn der Steuerpflichtige gegenw√§rtig noch keine Einnahmen erzielt. Die daran von den Richtern gekn√ľpfte Bedingung: Die Aufwendungen m√ľssen in einem hinreichend konkreten, objektiv feststellbaren Veranlassungszusammenhang mit sp√§teren Einnahmen stehen.

Weiterlesen