PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: GmbH-Beteiligung an KG kein notwendiges Sonderbetriebsvermögen


Verluste im Zusammenhang mit einer GmbH-Beteiligung k√∂nnen nicht als Sonderbetriebsausgaben im Rahmen der Beteiligung an einer KG ber√ľcksichtigt werden. Daf√ľr fehlte es dem Finanzgericht M√ľnster im Streitfall an der notwendigen wirtschaftlichen Verflechtung. Weiterlesen

Kapitalbeteiligung im Sonderbetriebsvermögen II


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass es f√ľr die Zuordnung eines GmbH-Anteils eines Mitunternehmers zum Sonderbetriebsverm√∂gen II seiner Mitunternehmerschaft von Bedeutung ist, ob die GmbH –abgesehen von der Gesch√§ftsbeziehung zu der Mitunternehmerschaft– einen erheblichen eigenen Gesch√§ftsbetrieb unterh√§lt. Weiterlesen

In Vergangenheit unterlassene Einlage nicht √ľber formellen Bilanzenzusammenhang erfolgswirksam nachholbar


Werden Sonderbetriebsausgaben, die aus privaten Mitteln bestritten worden sind, im Jahr der Entstehung des Aufwands nicht ber√ľcksichtigt, kommt eine erfolgswirksame Nachholung in einem Folgejahr nach den Grunds√§tzen des formellen Bilanzenzusammenhangs nicht in Betracht. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil entschieden. Weiterlesen

Schuldzinsen als Sonderbetriebsausgaben bei doppelstöckiger Personengesellschaft


Nach Ansicht des Bundesfinanzhofes sind die Zinsaufwendungen eines beschr√§nkt Steuerpflichtigen (Mitunternehmers) im Rahmen der Besteuerung der Eink√ľnfte der Unterpersonengesellschaft (einer GmbH & Co. KG) auch im Fall einer nur mittelbaren Beteiligung als Sonderbetriebsausgaben einkommensmindernd zu ber√ľcksichtigen. Weiterlesen

Uneingeschr√§nkter Abzug von Sonderbetriebsausgaben trotz negativer KG-Eink√ľnfte aus Drittstaat


Sonderbetriebsausgaben in Form von Zinsaufwendungen zur Finanzierung der Beteiligung an einer Kommanditgesellschaft unterfallen nicht der Verlustausgleichsbeschr√§nkung des ¬ß 2a Einkommensteuergesetz, wenn die Gesellschaft negative Eink√ľnfte aus einem Drittstaat erzielt. Weiterlesen