PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Zuwendung einer Schweizer Stiftung als Unterstützungsleistung unterliegt nicht der Schenkungsteuer


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass die satzungskonforme Zuwendung einer ausländischen Stiftung an einen inländischen Empfänger, der keine Rechte an oder Ansprüche auf Vermögen oder Erträge der Stiftung besitzt, nicht der Schenkungsteuer unterliegt. Weiterlesen

Keine Nachversteuerung bei Anteilsübertragungen auf Stiftung


Die unentgeltliche Übertragung eines Mitunternehmeranteils auf eine rechtsfähige Stiftung begründet nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs keine entnahmeunabhängige Nachversteuerungspflicht nach § 34a Einkommensteuergesetz für die in der Vergangenheit in Anspruch genommene Thesaurierungsbegünstigung. Weiterlesen

Besteuerung von Liquidationszahlungen nach Auflösung einer Stiftung


Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass die Auszahlung des Liquidationsendvermögens einer nicht steuerbefreiten Stiftung an den ausschließlich Anfallberechtigten im Streitjahr 2005 nicht zu Einkünften aus Kapitalvermögen führt. Für Zeiträume ab 2007 ist dies jedoch gesetzlich anders geregelt. Weiterlesen

Originär gewerbliche Einkünfte aus einer KG-Beteiligung begründen einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb


Eine Steuerbefreiung für Einkünfte einer gemeinnützigen Stiftung aus einem Kommanditanteil an einem Heizkraftwerk ist dann ausgeschlossen, wenn die Stiftung mit ihrer Beteiligung an der Kommanditgesellschaft einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb entsprechend § 14 Abgabenordnung unterhält. Wann genau dies der Fall ist, erläuterte das Finanzgericht Düsseldorf in einem Urteil vom Dezember 2017. Weiterlesen

Kein rückwirkender Einbezug von stillen Reserven bei Aktienübertragung


Das Hessische Finanzgericht hat entschieden, dass eine als Sachausschüttung bezeichnete Rückübertragung von Aktien zum Buchwert auf die alleinige Gesellschafterin, eine gemeinnützige Stiftung, eine (steuerfreie) verdeckte Gewinnausschüttung darstellt und die Hinzurechnung der pauschalen nichtabzugsfähigen Betriebsausgaben auf 5% der sich ab dem 22. Dezember 2003 und dem Rückübertragungszeitpunkt ergebenden Wertsteigerungen der Aktien begrenzt ist. Weiterlesen

Einkünfte aus Kapitalvermögen bei Zahlungen einer Familienstiftung


Können Leistungsempfänger einer Familienstiftung unmittelbar oder mittelbar Einfluss auf das Ausschüttungsverhalten der Stiftung nehmen, handelt es sich bei den Leistungen um steuerpflichtige Einkünfte aus Kapitalvermögen. Für diese muss Kapitalertragsteuer einbehalten und abgeführt werden.

Weiterlesen