PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

√Ąnderungen der Steuerschuldnerschaft des Leistungsempf√§ngers ab 2014


Das Bundesfinanzministerium erl√§utert in einem aktuellen Schreiben die durch das sog. ‚ÄěKroatien-Gesetz‚Äú erfolgten √Ąnderungen bez√ľglich der Steuerschuldnerschaft des Leistungsempf√§ngers zum 1. Oktober 2014 –¬†und zwar konkret in drei Bereichen. Weiterlesen

Zweigniederlassung einer Mehrwertsteuergruppe ist nicht selbst Leistungsempfänger


Eine Mehrwertsteuergruppe ist ein einziger Steuerpflichtiger. Folge: ¬†IT- Dienstleistungen, die eine US-Gesellschaft gegen√ľber ihrer schwedischen Zweigniederlassung als Mitglied einer dortigen Mehrwertsteuergruppe erbringt, werden gegen√ľber der Gruppe und nicht gegen√ľber der Zweigniederlassung als unselbst√§ndigem Unternehmensteil der US-Gesellschaft erbracht und sind¬†in Schweden umsatzsteuerpflichtig. Diese Entscheidung des Europ√§ischen Gerichtshofes k√∂nnte gravierende Folgen f√ľr viele multinationale Konzerne mit sich bringen.¬† Weiterlesen

Erm√§√üigter Umsatzsteuersatz nicht ohne weiteres auch f√ľr H√∂rb√ľcher und E-Books


Bei der Frage, ob der erm√§√üigte Mehrwertsteuersatzes auch f√ľr H√∂rb√ľcher oder E-Books infrage kommt ist der Neutralit√§tsgedanke vorrangig: Entscheidend ist die Sichtweise der Mitgliedstaaten, die pr√ľfen m√ľssen, ob bzw. inwieweit eine Vergleichbarkeit zwischen gedrucktem Exponat und B√ľchern auf anderen elektronischen Medien gegeben ist. Weiterlesen

Umsatzsteuer: Bemessung der Entnahme unter Ber√ľcksichtigung der Wertentwicklung


Wird ein dem Einzelunternehmen zugeordneter Gegenstand einer das Unternehmen fortf√ľhrenden Personengesellschaft unentgeltlich zur Nutzung √ľberlassen, muss die Entnahme des Gegenstands versteuert werden. Die Entnahme bemisst sich zwar mit dem Einkaufspreis; die Wertentwicklung des entnommenen Gegenstands ist dabei aber zu ber√ľcksichtigen. Weiterlesen

Leichtfertige Steuerverk√ľrzung bei innergemeinschaftlichen Lieferungen


Der Unternehmer handelt bei Inanspruchnahme der Steuerfreiheit f√ľr innergemeinschaftliche Lieferungen nur dann leichtfertig, wenn es sich ihm zumindest aufdr√§ngen muss, dass er die Voraussetzungen hierf√ľr weder beleg- und buchm√§√üig noch objektiv nachweisen kann. Ein alleiniges Abstellen auf die Beleglage reicht nicht aus. Weiterlesen

Neues Vordruckmuster zum Nachweis der Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bei Bauleistungen


Durch das Gesetz zur Anpassung des nationalen Steuerrechts an den Beitritt Kroatiens zur EU und zur √Ąnderung weiterer steuerlicher Vorschriften wurde die Steuerschuldnerschaft des Leistungsempf√§ngers bei Bauleistungen neu geregelt. Das Bundesfinanzministerium hat nun den¬†hierf√ľr vorgesehenen¬†amtlichen Vordruck¬†bekannt gegeben. Weiterlesen

Umsatzschl√ľssel bei gemischt genutzten Geb√§uden


Bei der Errichtung eines gemischt genutzten Geb√§udes richtet sich die Vorsteueraufteilung im Regelfall nach dem objektbezogenen Fl√§chenschl√ľssel. Eine Ermittlung des nicht abziehbaren Teils der Vorsteuerbetr√§ge nach dem Verh√§ltnis der Ums√§tze, die den Vorsteuerabzug ausschlie√üen, zu den Ums√§tzen, die zum Vorsteuerabzug berechtigen, ist dagegen nur zul√§ssig, wenn keine andere ‚Äď pr√§zisere – Zurechnung m√∂glich ist.¬†

Weiterlesen