PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Leistungen eines Vertriebspartners zur Vermittlung von Fondsanteilen nicht umsatzsteuerfrei


Wer als sog. Distributor im Rahmen eines mehrstufigen Vertriebs von Fondsanteilen selbst√§ndige Abschlussvermittler anwirbt, schult und im Rahmen ihres Einsatzes unterst√ľtzt sowie die von den Abschlussvermittlern eingereichten Unterlagen auf Vollst√§ndigkeit und Plausibilit√§t pr√ľft, erbringt keine (steuerfreie) Vermittlungst√§tigkeit. Weiterlesen

Bundesrat gibt gr√ľnes Licht: Steuerschuldnerschaft des Leistungsempf√§ngers bei Bauleistungen neu geregelt


Der Bundesrat hat dem vom Bundestag verabschiedeten Gesetz zur Anpassung des nationalen Steuerrechts an den Beitritt Kroatiens zur EU und zur √Ąnderung weiterer steuerlicher Vorschriften in seiner Sitzung am 11. Juli 2014 zugestimmt.¬†Im Zuge dieses Gesetzes¬†werden u. a. die durch ein Urteil des Bundesfinanzhofs entstandenen Unklarheiten bez√ľglich der Steuerschuldnerschaft des Leistungsempf√§ngers bei Bauleistungen beseitigt. Weiterlesen

Berechnung des anteiligen Vorsteuerabzugs bei Leasinggeschäften einer Bank


Sind die von einer Bank als Leasinggeber erhaltenen Leasingraten in voller H√∂he in die Berechnungsformel zur Ermittlung¬†des abzugsf√§higen Teils der auf gemischt genutzte Gegenst√§nde und Dienstleistungen entfallenden Vorsteuer einzubeziehen, oder sind nur die darin enthaltenen Zinsanteile zu ber√ľcksichtigen, da letztlich nur sie das Entgelt bzw. den Gewinn darstellen, den die Bank aus Leasingvertr√§gen erzielt? Der Europ√§ische Gerichtshof bejaht letzteres, allerdings mit geringen Vorbehalten, die vom vorlegenden portugiesischen Steuergericht erst noch abschlie√üend gepr√ľft werden m√ľssen. Weiterlesen

EuGH-Vorlage zur Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden


Der XI. Senat des Bundesfinanzhofes hat dem Europ√§ischen Gerichtshof aktuell mehrere Fragen zur Vorsteueraufteilung bei Eingangsleistungen f√ľr ein gemischt genutztes Geb√§ude sowie zur Berichtigung des Vorsteuerabzugs im Falle des von Deutschland nachtr√§glich vorgeschriebenen vorrangigen Fl√§chenschl√ľssels als Aufteilungsma√üstab vorgelegt. Weiterlesen

Kein Vorsteuerabzug einer KG f√ľr Beratungsleistungen bei Anteilsver√§u√üerung


Ein Vorsteuerabzug aus der Beurkundung eines Verkaufs der Anteile an einer KG und der damit zusammenh√§ngenden Due-Diligence-Pr√ľfung kann nur vom Leistungsempf√§nger vorgenommen werden, auch wenn die Kosten von der KG getragen werden. Weiterlesen

steuern + recht aktuell ‚Äď Ausgabe 4, Juni 2014


Einige der Themen dieser Ausgabe: Verh√§ltnis allgemeines Besteuerungsverfahren und Vorsteuer-Verg√ľtungsverfahren, Finanzverwaltung zu Neuregelungen des Investmentsteuergesetzes durch AIFM-StAnpG, kein gewerbesteuerliches Schachtelprivileg bei qualifiziertem Anteilstausch, Abschreibung eines Darlehens bei wesentlicher Beteiligung, Steuerliche Organschaft auch bei ausl√§ndischer Mutter oder Zwischengesellschaft und Heimatflughafen keine regelm√§√üige Arbeitsst√§tte eines Piloten. Weiterlesen

Verpflegungsleistungen im Hotel sind Nebenleistung zur √úbernachtung


Gew√∂hnliche Verpflegungsleistungen eines Hotelunternehmers, die nur einen im Vergleich zu der Unterbringung geringen Teil des pauschalen Entgelts ausmachen und zudem zu dessen traditionellen Aufgaben geh√∂ren, stellen f√ľr die Kundschaft lediglich das Mittel dar, um die Hauptdienstleistung unter optimalen Bedingungen in Anspruch zu nehmen. Sie sind deshalb Nebenleistungen zu den am Belegenheitsort des Hotels ausgef√ľhrten √úbernachtungsleistungen. Weiterlesen