PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Unionsrecht verbietet Vorsteuerabzug aus Strafverteidigerkosten


Rechtsberatungskosten, die dadurch entstehen, strafrechtliche Sanktionen gegen natürliche Personen, die Geschäftsführer eines steuerpflichtigen Unternehmens sind, zu vermeiden, eröffnen dem Unternehmen selbst keinen Vorsteuerabzug auf die in Rechnung gestellten Anwaltshonorare. Damit reagierte der Europäische Gerichtshof auf ein entsprechendes Vorabentscheidungsgesuch des Bundesfinanzhofes. Weiterlesen

Keine Anwendung des Halbabzugsverbotes bereits in 2000


Ausgaben stehen nur dann in unmittelbarem wirtschaftlichen Zusammenhang mit steuerfreien Einnahmen (hier: § 3c EStG in seiner bis 31. Dezember 2000 gültigen Fassung), wenn bereits im Jahr des (zunächst) vollen Betriebsausgabenabzugs Grund und Reichweite der Steuerfreiheit korrespondierender Einnahmen gesetzlich geregelt sind. Der Bundesfinanzhof gibt in seinem Urteil Hinweise zum zeitlichen Anwendungsbereich des Halbeinkünfteverfahrens. Weiterlesen

Berücksichtigung von Ausgaben beschränkt Steuerpflichtiger beim Steuerabzug


Bei Bemessung der Abzugsteuer für die Überlassung der Nutzung oder des Rechts auf Nutzung an beschränkt Steuerpflichtige Vergütungsgläubiger dürfen Zahlungen für den Erwerb einer Unterlizenz, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Verwertung des Lizenzrechts stehen, mindernd berücksichtigt werden. Der Steuereinbehalt ist folglich auf Nettobasis vorzunehmen.

Weiterlesen

Vorsteuerabzug im Rahmen der Installation einer Photovoltaikanlage


Ein privater Betreiber einer Photovoltaikanlage, der den erzeugten Strom kontinuierlich an einen Energieversorger veräußert, agiert insoweit als Unternehmer. Im Fokus der Auseinandersetzungen mit den Finanzbehörden steht dabei aber oft die Frage, ob die Umsatzsteuer aus Aufwendungen abziehbar ist, die in Zusammenhang mit baulichen Veränderungen stehen.

Weiterlesen

Werbungskosten- oder Betriebsausgabenabzug beim Steuerabzugsverfahren


Die Bemessungsgrundlage für den Steuerabzug bei beschränkt Steuerpflichtigen kann durch die Berücksichtigung von Betriebsausgaben oder Werbungskosten gemindert werden. Das Bundesfinanzministerium hat dazu jetzt einen Anwendungserlass für die Zeit vor 2009 herausgegeben.

Weiterlesen