PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Wirtschaftlicher Zusammenhang von Einnahmen und Ausgaben bei Anrechnung ausländischer Quellensteuern


Das Finanzgericht M√ľnster nimmt zu der Frage Stellung, welche Betriebsausgaben mit konkreten Lizenzeinnahmen f√ľr Zwecke der Anrechnung chinesischer Quellensteuern in wirtschaftlichem Zusammenhang stehen. Nach Meinung der Richter k√∂nnen nur die im Veranlagungszeitraum tats√§chlich entstandenen Aufwendungen und nicht etwa auch Aufwendungen f√ľr k√ľnftige zu erwartende Lizenzeinnahmen bei der H√∂chstbetragsberechnung Ber√ľcksichtigung finden. Weiterlesen

Vorfälligkeitsentschädigung bei Immobilienverkauf keine Werbungskosten


Wird eine Darlehensschuld vorzeitig abgel√∂st, um ein bisher vermietetes Objekt lastenfrei √ľbereignen zu k√∂nnen, kann die daf√ľr an den Darlehensgeber zu entrichtende Vorf√§lligkeitsentsch√§digung nicht als Werbungskosten bei den Eink√ľnften aus Vermietung und Verpachtung abgezogen werden. Weiterlesen

Kein Abzug nachtr√§glicher Schuldzinsen nach Aufgabe der Eink√ľnfteerzielungsabsicht


Die Frage nach der fortdauernden Absicht aus einer Immobilie Eink√ľnfte erzielen zu wollen muss jeweils objektbezogen beantwortet werden. Allerdings besteht ein diesbez√ľglicher Veranlassungszusammenhang von nachtr√§glichen Schuldzinsen mit fr√ľheren Eink√ľnften nicht mehr, wenn die Absicht zur weiteren Eink√ľnfteerzielung bereits vor Ver√§u√üerung des Objekts aus anderen Gr√ľnden weggefallen ist. Weiterlesen

Kein Werbungskostenabzug von Zinsen bei Refinanzierung von Kapitallebensversicherungen


Zinsaufwendungen aus der Fremdfinanzierung von Beitr√§gen zu einer Lebensversicherung, die nicht zu entsprechenden steuerpflichtigen Kapitalertr√§gen f√ľhrt, k√∂nnen nicht als Werbungskosten bei den Eink√ľnften aus Kapitalverm√∂gen abgezogen werden. Diese¬†gefestigte Meinung des Bundesfinanzhofs gilt auch, wenn die Lebensversicherung dazu dient, einen Immobilienkredit einer vom Steuerpflichtigen beherrschten GmbH zu tilgen. Weiterlesen

Einbringung privater Verbindlichkeiten in eine Personengesellschaft


Wird ein Grundst√ľck gegen Gew√§hrung von Gesellschaftsrechten in eine verm√∂gensverwaltende Personengesellschaft eingebracht, so liegen Anschaffungsvorg√§nge vor, wenn sich die Anteile der Gesellschafter an dem Grundst√ľck gegen√ľber den bisherigen Beteiligungsquoten erh√∂hen. Zu Anschaffungskosten f√ľhrt auch die √úbernahme einer zun√§chst zu Privatzwecken aufgenommenen Verbindlichkeit.

Weiterlesen