PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

√Ąnderung des Verlustfeststellungsbescheids nur bei √Ąnderung des Steuerbescheids m√∂glich


Ist eine √Ąnderung des Steuerbescheids des Verlustentstehungsjahres unabh√§ngig von der fehlenden betragsm√§√üigen Auswirkung auch verfahrensrechtlich nicht m√∂glich, so bleibt es bei der Bindungswirkung des fr√ľheren gesonderten Verlustfeststellungsbescheides. Weiterlesen

Geltendmachung von Verlustvorträgen erleichtert


Verlustvortr√§ge sind auch dann gesondert festzustellen, wenn ein erstmaliger Einkommensteuerbescheid wegen zwischenzeitlicher Verj√§hrung nicht mehr erlassen werden kann. Praktische Bedeutung hat das jetzt ver√∂ffentlichte Urteil des Bundesfinanzhofes vor allem f√ľr Steuerpflichtige, die sich in Ausbildung befinden oder vor kurzem ihre Ausbildung abgeschlossen haben. Weiterlesen

Keine Anwendung des StraBEG bei Veranlagungsfehler des Finanzamts


Wer eine fehlerfreie Steuererkl√§rung abgegeben hat, begeht keine Steuerhinterziehung, wenn er in einem Folgejahr einen vom Finanzamt irrt√ľmlich festgestellten Verlustvortrag geltend macht: Der Steuerpflichtige ist in diesen F√§llen nicht verpflichtet, Fehler der Beh√∂rde richtig zu stellen. Weiterlesen

Keine Ablaufhemmung f√ľr Verlustfeststellung aufgrund strafbefreiender Selbstanzeige


Die Anerkennung von erstmals¬†in 2010 f√ľr das Jahr 2002 geltend gemachter Verluste aus privaten Ver√§u√üerungsgesch√§ften scheitert an der (inzwischen eingetretenen) Feststellungsverj√§hrung und zwar auch dann, wenn¬†hinsichtlich weiterer nacherkl√§rter positiver Eink√ľnfte aus Kapitalverm√∂gen eine Steuerhinterziehung vorliegt und die darauf zu zahlende Steuer wegen Ablaufhemmung insoweit noch nicht verj√§hrt ist, w√§hrend hinsichtlich des Steuerjahres 2002 generell bereits Teilverj√§hrung eingetreten ist. Weiterlesen

Kein Abzug von im Ausland erzielten Verlusten bei Wohnsitzwechsel


Im EU-Ausland erzielte Verluste aus privaten Ver√§u√üerungsgesch√§ften k√∂nnen nach R√ľckverlegung des Wohnsitzes nach Deutschland nicht zum Abzug mit sp√§ter hier erzielten Gewinnen aus privaten Ver√§u√üerungsgesch√§ften zugelassen werden. Nach Meinung des Finanzgerichts D√ľsseldorf verst√∂√üt dies nicht gegen Europarecht. Weiterlesen

Bilanzberichtigung: Durchbrechung des Bilanzenzusammenhangs bei vorangegangener Verlustfeststellung?


Mit seinem Urteil vom 16. Februar 2012 entschied das nieders√§chsische Finanzgericht: Der formelle Bilanzenzusammenhang wird auch dann nicht durchbrochen, wenn sich ein Bilanzierungsfehler in einem bestandkr√§ftigen Vorjahr nur auf den festzustellenden Verlustvortrag und nicht auf die festgesetzte Steuer auswirkt. Warum diese Entscheidung gro√üe Bedeutung f√ľr die Praxis erlangen kann, erl√§utert Ihnen der folgende Beitrag.

Weiterlesen

Keine Verlustfeststellung nach Ablauf der Festsetzungsfrist


Ein verbleibender Verlustvortrag kann nach Ablauf der Festsetzungsfrist nicht mehr f√ľr k√ľnftige und noch offene Jahre gesondert festgestellt werden, wenn in den abgelaufenen, bereits verj√§hrten Jahren ausreichende Gesamtbetr√§ge der Eink√ľnfte zur Komensation vorhanden waren.

Weiterlesen